LV: Huch, das Lager ist bald leer!

Gewöhnt Euch schon mal an dieses Bild. Louis Vuitton schließt die Türen zu. Ab Montag bis Ende November jeden Tag eine Stunde früher (vor allem in den französischen Häusern). Warum? Der Täschner ist das Opfer seines eigenen Erfolgs. Die Lager sind auf ein Minimum geschrumpft, weiß das französische Wirtschaftsmagazin Challenge, und - oh Schreck - bald ist Weihnachten. Da wollen doch alle was für Mainlandoffice kaufen und mit der ist ja nicht zu spaßen. Um dem Ganzen mal einen realen Touch zu geben: Stellt Euch vor, dass Modepilot-Leser zu Louis Vuitton gehen, um das Mainlandoffice-Weihnachtsgeschenk zu kaufen und da ist nichts mehr in den Regalen. Mit leeren Händen müssen sie wieder abziehen. Alpträume vor den Wutausbrüchen der Dame aus FFM verursachen eine Massendepression. Ach, ich will gar nicht daran denken, was dann passiert......
Ne, das geht nicht. Da ist es schon besser, dass Louis Vuitton jetzt den Ladenschluss vorzieht.
Wer noch mehr wissen will, hier mal die harten Fakten, dank Le Monde: Also, die produzieren gerade in allen Schichten. 320 neue Täschner wurden in nur einem Jahr neu eingestellt. Das Wachstum des Unternehmens liegt im zweistelligen Bereich. Die Verkäufe sind angeblich um 16% gestiegen. Vor allem die Speedy geht weg wie warme Semmeln. Deswegen heißt sie ja auch so, hahahahahaaa. Kleiner Joke am Rande.
Foto: Parisoffice / modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  • Corinna sagt:

    Da kommen schlimme Zeiten auf uns zu...
  • san sagt:

    gut, dass ich die Einkäufe immer morgens tätige.
    @modecockpit: bis jetzt wurden aus NY nur Frauenkollektionen besprochen, wo die Schauen doch so schöne gemischt sind. Sagt doch mal was zu den Ritterrüstungen.
  • Tina sagt:

    Oje, noch mehr Klone unterwegs in Zukunft.
  • Katharina sagt:

    @ Tina: Das hast du wunderbar auf den Punkt gebracht!
    Vor lauter Individualität sind die Menschen ganz uniform.
  • kumquats sagt:

    oh toll, 320 neue Stellen für ein altes Handwerk! Yooo, das uniformierte Kapital rettet die Welt!