Wenn ich einmal reich wäre...

Ich bin schon ewig auf der Suche nach einem richtig schönen Armband. Da fliegt dieses Bild in meinen Postkasten.
Oh, ja, das, also, das - ja, das wäre es dann. Dieses Schmuckstück im wahrsten Sinne des Wortes heißt Odyssée, ist von Hermès, designed by Pierre Hardy und aus Silber. Das komplizierte Flechtmuster ist "handgeschlagen". Tja, und so kommt das Teil dann zu seinem Preis: ca. 3.650 Euro erhältlich.
Wer von Euch Geld hat, es ist sofort im Handel. Wahrscheinlich rennt nun die aus Frankfurt wieder los. Die hat ja geheime Geldquellen. Brüder, Papas, Opas...
Foto: Hermès
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Tina sagt:

    Ich hab zwar überhaupt kein Faible für teuren Schmuck, aber das könnte mir doch gefallen.
  • Anja sagt:

    Da ich mir vor einiger Zeit den "Bone Cuff" Armreif von Tiffany´s geleistet habe

    (Design Elsa Peretti) muß ich leider verzichten!

    Der Armreif ist wunderschön.


  • mainlandoffice sagt:

    nee, danke. ich renn nicht los.
  • kathrin sagt:

    Würde heute perfekt zu meinem Outfit passen! xoxoKathrin
  • kelleroffice sagt:

    ...ja, einfach luxury. wunderscönn.
  • Kathrin Bierling sagt:

    Mag ich auch sehr, aber wie passt Silber und der Preis zusammen?!?
  • Lotus sagt:

    ach warum bin ich nicht reich 🙁