Felipe Oliveira Baptista entwirft Lacoste

Lacoste hat lange ein Geheimnis daraus gemacht, wer Christophe Lemaire auf dem Posten des Art Direktors folgt. Nun endlich ist es raus: Der portugiesische Designer Felipe Oliveira Baptista hat den Zuschlag erhalten. Ger√ľchte kursierten, dass Lacoste einen amerikanischen Designer bevorzugen k√∂nnte. Doch wie man sieht, bleibt der Sportswear-Hersteller den europ√§ischen Designern treu. Lemaire geht bekanntlich zu Herm√®s, wo er auf Jean-Paul Gaultier folgt.
Oliveira Baptistas erste Kollektion f√ľr Lacoste wird der Sommer 2012 sein. Die Polohemd-Erfinder erhoffen sich vom neuen Deisgner eine weitere Modernisierung der Kollektion. Auch die junge Kollektion L!VE, vormals RED, soll unter seiner Regie ausgebaut, die Sportswear Kollektion verj√ľngt werden.
Ein Blick auf die eigene Kollektion des Portugiesen zeigt: Er kann was. Augebildet an der Kingston University, hat Felipe Oliveira Baptista den großen Preis von Hyères gewonnen und war zwei Mal Preisträger vom ANDAM Award. Er zeigt seine eigene Kollektion seit 2009 in Paris.
Soweit zu den Fakten. Doch wie so oft sagt ein Bild mehr als 1000 Worte. Das ist er beim Abschluss seiner Show bei der letzten Fashion-Show. Ist das nicht niedlich?
Fotos: Lacoste,  Catwalkpictures (3)
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gr√ľndung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabh√§ngigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgr√ľnderin Kathrin Bierling gef√ľhrt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zun√§chst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche besch√§ftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare