Das süße Leben?

Wer hat eigentlich in die Welt gesetzt, dass Macarons von Ladurée gut schmecken? Oder dass generell Macarons gut schmecken?
Irgendwie haben sich die bunten Tellermienen ja zum Must Have-Gebäck jeder Moderedakteurin gemausert, und natürlich müssen sie von Ladurée sein. Bisher hatte ich von denen nur Kakao oder Tee, gestern als Nachtisch für die Rückfahrt von Paris nach Frankfurt war dann aber Macarons-Premiere.
Zugegeben, die Läden, die Verpackungen, das Ambiente sind wirklich reizend, aber die Farbklopse schmecken nach Bröckchen-Kleister mit Synthetik-Geschmack. Geht gar nicht. Und den Hype verstehe ich nicht. Da ist mir jeder Bienenstich von Kamps lieber.
Fotos: Mainlandoffice/Modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Maximilian sagt:

    Was kosten diese bunten Dinger denn ?
  • mainlandoffice sagt:

    die packung da oben (da fehlt aber einer, den ich schon gefuttert hatte): 15 euro.
  • Tina sagt:

    Ich finde Macarons auch überschätzt. Hier in der Schweiz gibt es ja bei Sprüngli die berühmten Luxemburgerli, aber die schmecken auch total künstlich.
  • balletslippers sagt:

    Bei dem Preis musste ich grad echt schlucken. Das ist ja Wahnsinn! Ich habe bisher noch nie Macarons irgendwo gekauf, nur selbst gemacht. Und selbst gemacht schmecken die wirklich toll und (logischerweise) gar nicht künstlich. Und vor Allem kosten sie nur ein paar Cent das Stück. Allerdings macht es schon ne Menge Arbeit, wenn man verscheidene Sorten haben will...
  • martina sagt:

    die aus dem kadewe in berlin sind sehr zu empfehlen. einfach nur lecker. preislich, aber natürlich auch happig...
  • auchmilan sagt:

    ach MO, du meckerst ja bloss weil du sie jetzt erst probiert hast 😉
    einige geschmacksrichtungen sind allerdings schon etwas pappig, aber pistache oder cassis... hmm!
    martina hat recht, auch die aus dem kadewe (von lenotre) sind lecker und.... pierre hermé soll auch sehr angesagt sein, oder PO? ...die hab wiederum ich noch nie probiert.
  • Barbara Markert sagt:

    Mainland hat Recht: Die von Ladurée sind nicht die Wucht. Die von Pierre Hermé sind besser, kosten aber noch mehr und sind nun auch nicht so, dass man danach umfällt.

    Die besten Macarons des Landes gibt es leider nicht in Paris, sondern in Quimper bei Philomène. Und leider sind sie nicht transportfähig, weil so luftig, dass sie im Mund zergehen, ohne das die Zunge sie vorher berührt hätte. Ausgezeichnet mit dem Titel beste Macaronsmanufaktur Frankreichs.

    16 verschiedene Sorten gibt es, die Spezialität sind Karamelmakronen mit gesalzener Butter.

    Wer jemals ins Finistere fahren sollte, hier die Adresse:


    Les Macarons de Philomène

    13, rue de Kéréon, 29000 Quimper, Frankreich

    Tel. 0033.2.98952140, http://www.macaron-quimper.com

    Öffnungszeiten: außer So, Mo, tgl. 9 bis 19 Uhr


  • Rene Schaller sagt:

    ja, die extrem bunten teile sind schon etwas künstlich, aber pistache ist super lecker.
    ich hab mich mal an waldfrucht überfressen, danach konnt ich erstmal ne zeitlang nicht mehr ran an das zeug...
  • Chris sagt:

    Wow ......leuchten die auch im Dunkeln ?! Ist bisher irgendwie an mir vorbei gegangen. Sehe nicht wirklich lecker aus aber die Verpackung gefällt ....
  • san sagt:

    das einzig gute an Ladurée ist, dass man dann und wann zwei Pariserinnen dabei beobachten kann, wie sie sich ein Macaron teilen und danach finden, wie total voll sie davon jetzt gerade sind...
  • kumquats sagt:

    Ich liebe die Macarons von MAELU http://www.maeser-luksch.de/macarons/macarons.php in München.

    Lieblingssorten: Pistazie, Limon und Himbeer - da bekomme ich sofort gute Osterfrühlingslaune