Tresor: Penelope löst Kate ab

Au revoir, Kate Winslet. Nachdem meine Lieblings-Schauspielerin nun ein paar Jahre für den Lancôme-Duftklassiker Trésor als Rolemodel fungierte (und ich damals zu diesem Anlass sie zu meiner großen Freude auch interviewen durfte), wird sie zum September abgelöst von – Penelope Cruz.
Wieder eine gute Wahl. Mit dieser Entscheidung kann ich leben. Ich mag beide, Kate wie Penelope, und finde beide wunderschön. Beim neuen Spot war Mario Testino an der Kamera (davor war es Peter Lindbergh). Das Setting: erneut Paris. Lancôme zog von der Pont des Arts wenige Schritte zum Place de la Concorde, wo ich mal annehme, dass in einer Suite des Hotel Crillon gedreht wurde.  Leider habe ich den Spot noch nirgends im Internet gefunden, deswegen gibt es nur eine Beschreibung:
Wie immer bei Trésor geht es um liebende Frauen. Penelope wartet sich lasziv Seidenstrümpfe überziehend in der Suite bzw. auf dem Balkon auf die Liebe. Die eilt herbei in Form eines Mannes im Anzug, der sich vorher am Place de Furstenberg ein Bouquet Blumen gekauft hat. Falls Ihr übrigens noch nicht diesen Platz kennt, so kann ich raten, da mal hinzugehen. Es gibt dort nicht viel zu sehen, aber er ist sehr hübsch.
Doch damit nicht genug an Trésor News, denn das Parfum feiert nicht nur ein neues Rolemodel, sondern auch 20. Geburtstag und deswegen gibt es eine wunderschöne Sonderedition. So guckt die aus.
Eindeutig Sammlerstück. Die Inspiration: der schwarze Diamant, angeblich der kostbarste aller Edelsteine. Deshalb nicht lange fackeln, denn wie immer gibt es sowas nur in der ultra limitierten Auflage von  - na, Ihr ahnt es schon – 20 Stück. Preis: keine Ahnung. Macht bei der Auflage eh keinen Sinn, denn wer einen ergattert, fragt wohl auch nicht nach dem Preis.
Fotos: Modepilot / Parisoffice, PR Lancome
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare