Herbstplanung, die vierte

Schrank durchstöbern, Sachen finden, von denen man eben noch meinte, sie kaufen zu müssen und diese gegebenenfalls zur Reinigung bringen. ...
... Dann alle Teile, die eben noch so kaufenswert waren, wild miteinander mixen in der Hoffnung, ein neues Outfit zu kreieren. Es wird langsam...
Besonders freue ich mich über die dauerbrennenden Leo-Kleider (Dolce & Gabbana links und Diane von Fuerstenberg rechts), die ich in diesem Herbst zu meiner alten Kastenjacke mit Stehkragen (von Zara, links) und zur Kaschmir-Wickeljacke (Allude, rechts) kombinieren werde. Auch die Kombination der Blütenbluse (Prada) zur uralten, auseinander fallenden Blousonjacke (Prada) und zum drapierten Samtrock (H&M) könnte was werden, wenn ich auf Strumpfhosen verzichten und meine geliebten Riemchen-Sandaletten mit grünem Ledergeflecht (Bottega Veneta) dazu tragen kann. Beim plissierten, schwarzen Kleid (3.1 Phillip Lim) gefällt mir eigentlich nur der grau melierte Taillengürtel (Tara Jarmon) dazu. Das Kleid ist zu kurz, zu ausgestellt für hohe Schuhe und die gesteifte Spitzenbluse (Sturzenegger) ist zu steif. Die grauen, flachen Chloé-Stiefeletten wären also tatsächlich eine gute Investition und eine neue Bluse finde ich bestimmt auch bald.
Fotos: florian für modepilot, modejournalistin/modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Carola de Les Coupines sagt:

    Das sieht doch fabelhaft aus! 'Shop the closet' ist manchmal die bessere Alternative...Von was sind diese rostroten Lackpumps? Die will ich auch!
  • Sonja sagt:

    ooh das Diane von Fuerstenberg kleid rechts ist toll!!!

    und wirklich eine gute idee! sollte ich auch mal machen. man hat einfach viel zu viele sachen im schrank, die eigentlich noch super aussehen, die man aber einfach nicht mehr anzieht. so ist das doch leider immer. naja aber wie man hier sieht: auf die kombination kommt es wohl an 🙂

    http://piekfein.blogspot.com/


  • Kathrin Bierling sagt:

    @Carola de Les Coupines Die sind von Miu Miu, aber schon ein paar Jahre alt. Etwas später gab es ganz ähnliche bei Zara.
  • corinna sagt:

    Das würde ich auch alles galtt so anziehen. Du kannst Dich auf den Herbst freuen, Dein Kleiderschrank verspricht viel.
  • Schulmädchen sagt:

    ja ich bin auch corinnas meinung.meiner ist noch voll alten hässlichen klamotten.das wird sich aber noch ändern heheheheh
  • Lotus sagt:

    bei mir ist es das selbe ,schulmädchen.

    ich hab in letzter zeit so ein schöne mitternachtsblaue robe gefunden.

    sie ist trägerlos und wallt ab den knien mit einer langen schleppe ab.

    Genau das richtige für Hochtzeit meiner cousine aus Frankreich.