Naomi: Nichts als die Wahrheit???

A frame grab shows British supermodel Naomi Campbell (L) taking an oath before testifying at the war crimes trial of former Liberian President Charles Taylor at the U.N. Special Court for Sierra Leone in Leidschendam August 5, 2010. Campbell said on Thursday she had been given a pouch containing small, rough diamonds while in South Africa but did not know who they were from. REUTERS/Special Court for Sierra Leone  (NETHERLANDS - Tags: CRIME LAW POLITICS PROFILE) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS
Also, nun muss ich dazu doch mal was posten. Was ist denn da los???? Lügt die Naomi???
Ich bin eigentlich in Urlaub (Heimaturlaub in Oberbayern. Ab morgen soll es regnen und ich muss zu IKEA. SUPER Urlaub, kann ich Euch sagen!!!!), aber bei dem Wetter kann man auch die Tagespresse verfolgen. Sprich, diese Gerichtsverhandlung um Charles Taylor, bei dem Supermodel Naomi Campbell und Mia Farrow aussagten. Diese Story ist doch schon wieder filmreif, oder?  A propos "Dreckige Steinchen" und hach, "keine Ahnung, wer mir dreckige Steinchen schenkt???", spricht die Model-Diva. Die Mia wusste es wohl besser, wer da dreckige Geschenke macht. Hätte Naomie halt mal beim Frühstücksbuffet nachfragen sollen. (Die Details kann man nachlesen bei der NZZ). Nun ist die Frage: Ist Naomi naiv oder lügt sie oder lügt Mia?
Vor rund zwei Wochen durfte ich bei einem Shooting mit Naomi Campbell anwesend sein und als naiv erschien sie mir nun mal gar nicht. Bleibt also die Möglichkeit, dass einer der beiden Frauen lügt. Dabei hat Naomi doch auf die Bibel geschworen, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu sagen. Aber Mia auch. Was stimmt denn nun?
Foto: REUTERS/Special Court for Sierra Leone
Photo Credit: false

Kommentare

  • kumquats sagt:

    Naiv bestimmt nicht, auf mich wirkt sie - wenig sympatisch - verschlagen, die Frau Campbell.
  • modejournalistin sagt:

    Was mich dabei am meisten interessiert: Naomi hat die Rohdiamanten doch dem Kinderstiftungs-Leiter von Mandela damals gleich geschenkt, damit der Gegenwert der Diamanten Kindern zu Gute kommt. Und jetzt, nach 13 Jahren, hat der Leiter die Steine immer noch?!?
  • san sagt:

    Tolle Entwicklung...das Pressebüro des Gerichtshofs in Den Haag wird bald beginnen, die fashion credits zur Mode der Zeugen im offiziellen Communiqué zu publizieren ("der des Völkermordes angeklagte X kam im Dreiteiler von TomFord...")
    @mj: ist doch einleuchtend...wenn mir Naomi was schenken würde, gäbe ichs auch nicht weiter.
  • jen sagt:

    Nein, diesen Leiter gibt es ja irgendwie gar nicht. Zumindest ist er unauffindbar (den zu hören wäre ja auch erhellend).
    Da nicht nur Mia, sondern auch Naomis Assistentin das Gegenteil von dem behauptet, was Naomi sagt, denke ich schon, dass sie lügt. Zumal ich es un-be-greif-lich finde, wie sie allen Ernstes behaupten kann, bis dahin noch nie etwas von dem Land Liberia gehört zu haben. und das als Schwarze, die seit 30 Jahren rund um den Globus jettet und sich angeblich wohltätig einsetzt "für ihren Kontinent". Sicher.
  • Dana Li sagt:

    Die Wahrheit ist relativ.
  • Bonna sagt:

    Mal abwarten, was da noch kommt... Jedenfalls hat die ganze Sache das Zeug zu einem echten Thriller. Es bleibt spannend!
  • Tina sagt:

    Naja, sie hat ja auch fast im gleichen Atemzug gesagt, dass sie Angst hat, ihrer Familie könnte etwas zustossen. Vielleicht will sie Taylor darum nicht direkt belasten.
  • jen sagt:

    Ganz ehrlich, wenn man in einer Beziehung mit einem russischen Mafiosi lebt, sollte man aus der Richtung befürchten…oder abgebrüht sein.
  • Lotus sagt:

    beide lügen ein wenig aber ich glaub naomi mehr...