ALERT! Kaufen oder sparen?

Ich gebe zu: Allein die Frage impliziert bei mir schon KAUFEN. Trotzdem brauche ich noch den letzten Rest Überzeugung - gleich machen die Sale-Tore bei net-a-porter zu und ich hab noch diesen Rick Owens Lilies-Jersey-Fummel im Warenkorb. 50% reduziert, also knappe 190 Euro. Schnell zuschlagen??? Oder lieber weiterhin auf die goldene Rolex sparen? Schnellschnellschnell... gleich ist Mitternacht und dann verwandele ich mich wieder in Aschenputtel und muss runter in die Küche...
Foto: netaporter.com
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • FashionMaster sagt:

    ne, dann mach doch lieber nochmal die black princess mit diesem netten fummel hier. Also- KAUFEN!
  • Jan sagt:

    KAUFEN! ABER SCHNELL!
  • c sagt:

    Ganz im ernst SCHEIß AUF SPAREN.::KAUFEN!!
  • Barbara Markert sagt:

    Zum Schrank gehen, aufmachen, reingucken bei Schwarzen Kleidern. Feststellen, dass Du bereits zirka 5 ähnliche hast. Ich erinnere an das Kleid von Jil Sander. Kurzum: Schön, aber du hast davon schon ein halbes Dutzend.

    Aber was soll die Frage? Sie kauft es doch eh.


  • Dana Li sagt:

    Kaufen, kaufen, kaufen! Man weiß ja nie, wann es sowas wieder gibt. Ist zeitlos, kann man immer tragen!
  • Corinna sagt:

    MO, es ist doch eh schon längst besiegelt.
  • mainlandoffice sagt:

    ...und wer bei all den kommentaren die böse stiefmutter ist, ist wohl auch klar.
  • Corinna sagt:

    Wir meinens doch nur gut mir dir.
  • mainlandoffice sagt:

    ...und du bist die böse stiefschwester.
  • kelleroffice sagt:

    teil beim kleid - bei ihre linke hand unten, gegen knie - drapiert - gefählt mir nicht. das ist sowas auf was ich eigentlich alergisch bin.
  • Corinna sagt:

    Wenn man dir einmal nicht nach dem Mund redet..
  • auchmilan sagt:

    kelleroffice hat recht.... auf den zweiten blick wirkt dieser "volant" am saum tussig...

    ich schätze also ich bin jetzt der böse stiefbruder, oder? 🙂


  • mainlandoffice sagt:

    der schöne prinz mit sicherheit nicht mehr.

    egal. ist soeben eingetütet. und ein bisschen tussig kann mir auch mal nicht schaden.

    so, ihr lieben. ich zieh den gläsernen pantoffel aus, bevor es ein unglück gibt und verabschide mich.


  • Jan sagt:

    gute entscheidung 😉
  • Zebulon sagt:

    Klare Fehlentscheidung. Wer solche körperbetonten Teile mag, kauft sich bei Wohlford ein Schlauchkleid für 100 Tacken und zuppelt sich das dann je nach Stimmung mal auf Mini, mal auf Maxi. Wahlweise auch doppelt getragen nur als Top oder nur als Rock. Gehört eigentlich in jeden weiblichen Kleiderschrank.
  • Reiners sagt:

    ...Ach ich hab sie ja nur auf die Schulter geküsst..., Kaufen !!!!!!
  • kelleroffice sagt:

    @zebulon, du hast mich überrascht. so ein wohlford schlauchstoff kauft sich meine freundin aus wien und wirklich so auch trägt wie du beschreibst.
  • FashionMaster sagt:

    @Zebulon: es soll ja noch Frauen geben auf dieser Welt, die so n Kleid auch ohne Ganzkörper-Minimizer tragen können...und dann ist es ja wohl mal nicht wolford!
  • Tina sagt:

    Das Wolford-Teil hat man als Basic. Das heisst aber nicht, dass es das einzige schwarze Kleid im Schrank sein muss. Man darf auch zwei oder 25 haben.
  • mainlandoffice sagt:

    danke, tina.