Headerwechsel wegen Hitzewelle

Also, bei der Hitze können wir nicht jemanden im Anzug zeigen. Ich wechsel jetzt mal auf Bikini. Und ja, die da oben ist dünn, sehr dünn, wenn nicht mager. Sobald es wieder regnet, kommt eine mit mehr Fett ins Spiel ;-)
Foto: Kollektion Sommer Tim Hamilton, parisoffice / Modepilot
P.S.: Weil immer wieder Fragen auftauchen. Bei Schwierigkeiten, das Bild zu sehen, Cache Leeren in der Menuleiste. Dann sieht man das neue Bild.
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Sibel sagt:

    Ach bitte, die hat dich nen BMI von mindestens 19, das ist für hiesige Verhältnisse fast schon moppsig!
  • Sibel sagt:

    Tausche ein "i" gegen ein "o"!
  • Julia sagt:

    wie lange müssen wir uns diesen brustlosen hungerhaken anschauen?
  • Olivia sagt:

    Ja, wie lange noch? Ich werde auf den Regen warten und erst dann wieder diese Seiten besuchen.
  • san sagt:

    die Franzosen sagen, ein echter Bikini muss durch einen Ehering gezogen werden können...beim obigen kann das Model gleich mit;-)
  • FashionMaster sagt:

    Ich verstehe gar nicht, warum ihr euch hier aufregt. Das ist ja wohl ein ganz normales Pariser Modell. We are talking about FASHION hier und nicht über Ernährungsberatung.

    Mal abgesehen davon, hat die im Leben keinen BMI von 19, denn dann wäre sie wirklich zu "viel" für die Pariser Catwalks.

    Das Bikinioberteil ist allerdings wirklich schlecht gewählt für diese Figur.


  • modeschwester sagt:

    furchtbarer header, ganz ehrlich. FURCHTBAR!
    http://www.modeschwestern.tumblr.com
  • san sagt:

    @fm: ich wollte nicht wegen des mannequins lästern...da hab ich gar nichts dagegen. soll so sein. völlig in Ordnung...und wer andere Silhouetten bevorzugt, kann ja einfach ins Freibad
  • FashionMaster sagt:

    san: mein kommentar war auch eher auf die Anderen bezogen. Freibad - Brüller! 😉 Hast du voll und ganz recht!
  • Headerwechsel: Sommer-Margiela > -Mode-, Fashion-Week > Modepilot sagt:

    [...] war ja klar, dass es wegen des Dürren-Model-Headers Probleme geben wird. Deswegen kommt nun hier Sommer-Freuden-Stimmung à la Martin [...]
  • Elina sagt:

    Mal eine ganz erstgemeinte Frage: Für wen werden solche Bikinioberteile gemacht? Für die hungernden Models? Von den Normalos würde erstens keiner reinpassen, und zweitens keiner freiwillig so rumlaufen wollen. Heißt das dann sowas wird nur für einmal Catwalk entworfen?