Cerruti: die romantische Location

Bei Cerruti machte die Modemeute einen Ausflug ins Grüne. Wie herrlich!!! Endlich mal gute Luft und ein erfrischend anderes Ambiente für eine Fashionshow.
Das ist der Jardin des Plantes im 5. Arrondissement.
Und das ist das Innere des Mineralogie-Sammlung. Da man bei diesen Modefritzen ja nie weiß, was sie alles mitgehen lassen, haben die Mineralogen mal vorsorgshalber die Ausstellungsstück entfernt und diese Schildchen hingemacht.
Ich erspare Euch das Bild mit den Snickers-Papieren und den leeren Cola-Dosen, die NATÜRLICH da rum lagen.
Kommen wir zur Kollektion. Erstmal mussten wir alle nachdenken, wer denn da nun designed. Cerruti gehört wie Ungaro und Cacharel zu diesen Bäumlein-wechsel-dich-Labels, die alle schisslang ihren Designer umtauschen. Richard Nicoli heißt der Neue und der macht eigentlich im Stil vom Vorgänger Knott weiter: schlanke Silhouette, Farbe als Spielmittel und Highlighter,
die Jacken werden länger und sind manchmal doppelreihig
auch bei ihm darf die typisch Summer-2011-Kombi aus Bermuda mit Jackett nicht fehlen
ach ja, den Pastellpulli hochgeschoppt am Bauch (!, mal was anderes) fand ich ganz schön.
Und zum Abschluss zeige ich noch die Farbrange, die ganz gut die ganze Saison zusammen fasst.
Fotos: parisoffice / Modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare