PFW: Mihara Yasuhiro Spring/Summer 2011

Vorab: Diese Show kriegt einen Zweiteiler! Parisoffice wird Euch in den kommenden Tagen noch etwas zur Inszenierung bebildern.
Also gehe ich jetzt erstmal rein auf die Mode ein. Kann allerdings auch nicht so viel erzÀhlen, da ich sonst mit Parisoffices Beitrag kollaboriere.
Wie sich anhand des First Looks deuten lĂ€sst, so ist die Kollektion sehr casual und naturell gehalten. Demnach lassen sich grobmaschige Strickteile, als auch Gemustertes in Streifen und Karos wiederfinden. Hemden hĂ€ngen ĂŒber den gekrempelten Hosen und die Schuhe sind angelehnt an Outdoor-Boots. Alles, vom Stoff bis hin zum Schnitt, wirkte Ă€ußerst raw. Ja, man könnte fast meinen, der nĂ€chste Trekking-Urlaub kann mit dieser Kollektion geplant werden (oder die nĂ€chste Übernachtung in den Jardins du Palais Royal). Allerdings prĂ€sentierte uns Yasuhiro zum Ende hin noch ein paar AnzĂŒge, die aufgrund der Inszenierung fast schon etwas deplaziert wirkten. Denn wenn man auf die Musik und den Hintergrund achtete, beziehungsweise mit diesen beiden Elementen versank, möchte man eigentlich nur noch raus... raus in die Natur!
Aber ich halte jetzt mal lieber meine Klappe und ĂŒbergebe vorsichtshalber an Parisoffice!
Wer ist denn das Model mit den langen Haaren?
Bitte auf die Schuhe achten! Very nice.
Mihara Yasuhiro verbeugt sich vor uns... und ich mich vor ihm!
Photos: JĂ©rĂŽme/Modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner GrĂŒndung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhĂ€ngigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von MitgrĂŒnderin Kathrin Bierling gefĂŒhrt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunĂ€chst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschĂ€ftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • FrĂ©deric sagt:

    Der Junge mit den langen Haaren heißt Willy Cartier (Givenchy F/W 10 Kampagne) 🙂
  • Pepe Burkhardt sagt:

    Danke, Fréderic!!
  • FrĂ©deric sagt:

    De rien... ^^
  • auchmilan sagt:

    unglaublich wie anders die outfits wirken, wenn man sie aus einem anderen blickwinkel sieht.... ich hÀtte die kollektion fast nicht erkannt!
    Jerome, komplimente fĂŒr deine fotos: die von dem lacoste-event sind top, aber auch alle anderen sehr schön.... pass auf parigi ....konkurrenz! 😉