Ätzend!

Die Dries van Noten-Show habe ich verpasst. Wirklich ätzend. Das war nämlich so, dass da also dieser Junge stand und den habe ich so lange angestiert, bis... äh... bis also der Shuttle zu Dries ohne mich davon gefahren und auch kein Taxi mehr in Sicht war. Zur Strafe durfte ich dann Metro fahren und bin pünktlich zum Ende der Show am Quai d'Austerlitz angekommen.
Ich meine etwas verpasst zu haben, denn Dries van Noten hat es mal wieder mit der Farbpalette so wunderbar hinbekommen. Acid Denim durchzieht die ganze Kollektion, stört aber gar nicht, sondern wirkt in der Kombi mit den Doppelreihern irgendwie frisch.
Fotos: catwalkpictures.com
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • blomquist sagt:

    Das war meine Highlight-Kollektion!

    Bin noch immer begeistert!


  • Barbara Markert sagt:

    Ich finde Acid-Jeans einfach nur schlimm. Mochte das schon nicht in der 80ern, wo die Punks in der Schule damit rumliefen.