Rick Owens: Viel Rauch um wenig Neues

Dramatisches Inszenierung! Das muss man Rick Owens lassen. Siehe Bild oben. Seine Kollektion dagegen war schwächer als in den vergangenen Saisons. Diese elefantenartigen Schuhe kennen wir schon von ihm. Seinen Lieblingsfarben Weiß. Schwarz, dunkles Braun etc. bleibt er auch treu.
Zu viele weiße Hemden in verschiedensten Längen und Formen. Teilweise erinnerten sie an OP-Hemden. Das waren so viele, dass ich gleich gar keines zeige. Ich konzentriere mich lieber auf seinen Schrägschnitte für Männer.
Die T-Shirts waren sehr sexy, aber es war vor allem die Rauchexplosionen, die aus der Decke kamen, die beeindruckten. Und wunderschön anzusehen waren.
Nur eine hat von dem vielen Rauch schnell die Nase voll. Suzy Menkes flüchtete vor allen anderen sich ins Freie. Ständig die Hand vor der Nase wedelnd.
Fotos: parisoffice
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Blackcowboy sagt:

    boots und kurze Hose für den Mann, okay ich habe verstanden 😉
  • Rene Schaller sagt:

    ich würde mich freuen, wenn mir mal jemand dieses mysterium erklären würde. ich versuche mich immer wieder auf die sachen einzulassen, auf den bilder und in den stores, und finde trotzdem keinen zugang. was verursacht diesen hype, was ist an den klamotten so großartig?