Ein LV-Koffer für den WM-Pokal

Der Fußball-Countdown läuft und ich bring mal wieder was zur WM.
Das oben im Bild ist der offizielle FIFA-WM-Pokal. Um den geht es also bald. Weil der alle vier Jahre mal reisen muss, brauchte der endlich mal einen neuen Koffer. Nun hat er einen, handgefertigt aus den Ateliers von Louis Vuitton. Wie man sieht, haben die sich bei LV Gedanken gemacht über die passenden Öffnungen. Künftig muss keiner mehr bei Pressekonferenzen das über 6 kg schwere Monstrum aus der Packung holen. Man klappt einfach das Sichtfenster runter und fertig ist das LV-Produktplacement.
Natürlich wird so ein Koffer nicht einfach per UPS zur FIFA geschickt, sondern ein Überreichungskomitée reist an. Bei diesem Gruppenbild fehlte erst die Dame und weil die Naomi schwarz ist und die WM in Afrika stattfindet, hat man halt schwuppdiwupp kurz sie mitgenommen.
Zur Vollständigkeit auch noch die Herren. Da haben wir (v.l.) im Hintergrund Thierry Weil (Marketing Direktor der FIFA), vorne Yves Carcelle (CEO Louis Vuitton), Antoine Arnault (Sohn von LVMH Gründer Bernard und Louis-Vuitton-Kommunikationschef) und ganz rechts Pietro Beccari (Vice President von LV).
Fotos: Louis Vuitton
Photo Credit:

Kommentare

  • Nana sagt:

    Fussball begeistert die Massen und auch LV ist der Inbegriff von Massentauglichkeit. Passt also.
    Schön? Nö. Gutes Marketing? Ja, wie immer!
  • Frank Pineau sagt:

    Fussball begeistert die Massen und auch LV ist der Inbegriff von Massentauglichkeit. Passt also.

    +1