Wenn's schlank macht: Beef von der Liz

Na, da habe ich mit meinem Post über die Shorts wieder was angerichtet. Oh lala!! So und weil die Schlanksein-oder-nicht-Mode-Tragen-Posts immer so die Gemüter bewegen, setze ich noch einen obendrauf. Seit dieser Woche gibt es nämlich das Trockenfleisch von Liz Hurley in Paris zu kaufen. Ich denke mal, das wird der Renner, denn es soll schlank machen. Und genau das wollen ja alle Pariserinnen.
So schaut das Produkt aus. Oben sehen wir eine neue Liz Hurly, die von der Skandalnudel zur Neo-Bäuerin mit indischer Begleitung mutiert ist. Ob man ihr das nun abnimmt oder auch nicht, auf den Bildern in Gummistiefel und Farmerhemd macht sie auf alle Fälle eine gute Figur. Womit wir beim Thema wären.
Denn dieser Trockenfleisch-Snack von Liz Hurleys 400 Hektar Organic-Bio-Farm in Gloucestershire (Mehr Infos dazu bei diesem Artikel aus englischen Dailymail) hat nur 74 Kalorien. Ein Apfel hat 60, wenn ich mich recht erinnere. An Liz' Fleischbonbons kaut man länger. Sprich, man kriegt was für die wenigen Kalorien.
Wer übrigens nicht nach Paris kommt oder bei Harrods shoppen kann, schaut mal auf Liz' eigener Website, bzw. ihrem Online-Shop. Dort gibt es 5 Tüten Trockenfleisch für 10 Euro. Also das ist doch mal eine Ansage. Dort bekommt man auch ihre Bio-Müsliriegel. So und nun schön mal eine Runde kauen, dann passt man auch in die Hurley Bikinis. Die gibt es auch auf der Seite, gleich neben der Fleischauslage. Guten Appetit.
Fotos: Screenshots der Hurley Website und Daily Mail
Photo Credit: false

Kommentare

  • Tandlerin sagt:

    Uuäää! Wie kann man sowas essen? Da bleib icg doch lieber bei HubaBuba! Konsistenz ist wahrscheinlich die gleiche!
  • Nana sagt:

    Beef-Jerky soll neu sein? Dann ist Wasser in Plastikflaschen auch neu. Nur weils von Hornissen-Hurley kommt, ist es einen Post wert? Komisch.
  • svenja sagt:

    Hornissen-Hurley?
  • bertrand sagt:

    suppa...danach hab ich Durst, wie der Hund rechts!
  • san sagt:

    wenn war denn Liz Hurley mal eine Skandalnudel? Die war doch immer die englische Prüdheit in Person, sonst hätte Hugh ja wohl kaum...
  • auchmilan sagt:

    aber san, liz hurley kam doch überhaupt erst durch das berüchtigte sicherheitsnadel-kleid von versace in die medien....
    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2009/03/03/article-1158784-03BA5A19000005DC-217_306x653.jpg
  • san sagt:

    ja das ist mal ein Kleid für eine Sekretärin !
  • parisoffice sagt:

    Danke Auchmilan, das meinte ich. Liz machte früher meist auf sich aufmerksam durch Schlitze, die bis zum Hüftknochen gingen, oder eben durch Roben, die oben und unten weit offen waren. Man fragte sich bei ihr immer, wie sie das Unterwäsche-Problem löst oder ob sie überhaupt eines hat.

    Ansonsten natürlich war sie immer Hugh treu ergeben. Kinder wollte die ja auch nicht. Meinte die nicht mal, dass ihr Muttergefühle völlig fremd wären. Kannste mal sehen, wie man im Alter reift.