Die Nichts-drüber-Windel

httpv://www.youtube.com/watch?v=ydWMY8cYPUU
Zu diesem Video muss ich ein bisschen ausholen:
Mehrmals täglich am Wickeltisch frage ich mich das Gleiche: Warum sind auf den Windeln eigentlich diese blöden Comics oder Kinderdrucke-Zeugs drauf. Die Babys können mit ihren dicken Wänzen das Design eh nicht sehen und die Mami stört es, weil die Comics durch die weißen Petit Bateau-Bodies scheinen. Hässlich ist das!!!
Aber weil man als Mutter ja eine Gute-Laune-Verantwortung hat, gehe ich proaktiv vor und säusele jedesmal: "Schau mal Schatz, da ist heute ein Bärchen/eine Kuh/eine kleiner Junge/ein kleines Mädchen drauf." Babyoffice guckt zurück mit einem Blick, der sagt: "Ja, Mama, weiß ich doch alles schon. Zeigste mir jeden Tag. Nun lass mich in Ruhe, ich bin mit meinen supercoolen Flugzeugen beschäftigt!" (Die Flugzeuge hängen über seiner Nase als Mobile, A.d.R.). Fazit: Kind strahlt die Flugzeuge an, Mama ist frustriert.
So und nun komme ich endlich zum Video oben. Das hat mir gestern die Modeschwester geschickt (Danke nochmal!). Diese Jeans-Druck-Huggies sind doch die Lösung! So eine Idee von dieser Firma, die ich genau wegen der blöden All-Over-Comics auf den Windeln wieder von der Einkaufsliste gestrichen habe. Bravo, da brauche ich im Sommer gar nichts mehr drüberziehen.
Übrigens wer außer mir hat dazu noch ein Flash-Back.  Das Outfit des Kleinen ist doch eins zu eins von Dolce & Gabbana abgekupfert. Hier noch mal das Original, an einem ein bisschen älteren Jungen.
Foto / Video: Huggies, Catwalkpictures
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Blackcowboy sagt:

    ROFL, das ist ja mal ein cooles Video, besonders der coole Gesichtsausdruck des Babymodel ist unbezahlbar. Ist bestimmt in 18 Jahren bei D&G in gleichem Outfit wieder zu sehen 😉

    Respekt und lustig sind die Windeln auch noch.


  • auchmilan sagt:

    wie geil ist das denn?!!!!!
  • sylvie sagt:

    haha, sehr cool:)!!!!!!
  • FashionMaster sagt:

    Göttlich! DAS ist wird mein Vorschlag für den Oscar... 😉
  • kelleroffice sagt:

    arme kleine...
  • san sagt:

    ich liebe den Teil, wo er sagt, dass die Windeln ihn eine Nummer kleiner aussehen lassen...das nennt sich mal körperbewusst von klein auf...einfach zu genial das Ganze. Und dann nach kombiniert mit Madonnas babyboy...die Krönung.
  • auchmilan sagt:

    @ san: da hast du was falsch verstanden 🙂 .... "number 2" bezieht sich nicht auf die kleidergröße, sondern bedeutet ein "großes geschäft"
    danke parigi für den artikel.... ich lach mich immer noch schief!
  • san sagt:

    hahahaha...das wird ja immer besser. Tja, baby müsste man sprechen.
  • Kathrin Bierling sagt:

    Super!

    Die bedruckten Windeln hätten mich im Regal nicht überzeugt (genauso wenig wie bedrucktes Klopapier), aber der Spot (Danke dafür!) kämpft erfolgreich für die stilistische Gleichberechtigung von Hosenscheißern. Dein Argument, dass Du dem Kleinen im Sommer sonst nichts mehr anziehen musst, überzeugt mich auch.


  • Reiners sagt:

    der Spot ist echt lustig gemacht
  • modeschwester sagt:

    haha, freut mich total, wie das video alle zum lachen bringt 🙂