Ich hätt' gern... ALLES! Die Prada Print Collection

Ich wollte das zuerst nicht posten, weil es so schlimm ist. Ich meine, wofür soll man sich denn hier entscheiden? Ein Teil schöner als das andere... Das Vorbild der Print Collection unserer Haus-und Hofmarke Prada ist ein Kleid aus den 50ern mit entsprechender Tasche und Schuhen. Und daraus hat Miuccia einen Druckfeuerwerk abgefackelt, Material hat sie im hauseigenen Archiv gefunden.
Vielleicht helfen bei der Entscheidungsfindung die Preise: die Kleider (Baumwolle oder Seide) kosten um die 500 Euro, die Schuhe um die 270, die Stepp-Taschen liegen bei ca. 700 Euro (und das ist nicht so schlimm, wie ich auf den ersten Blick gedacht hätte).
Jetzt erhältlich in den Prada-Läden.
Fotos: Prada
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • leoleo sagt:

    wow wow super schön !
  • Marcus sagt:

    Ja doch ... die Kollektion kann sich sehen lassen !

    Wirklich sehr schöne Täschchen 🙂


  • dustuss sagt:

    Habt Ihr im Prada-Online-Store die B.Y.O.B. (Bring Your Own Bag) gesehen? Auch alte Prints, sehr nett, € 200 für's Täschchen. Oder ist das schon Schnee von vorvorgestern?
  • Castlequeen sagt:

    Huch, für Designerteile sind die Preise ja noch recht moderat!
  • Sarah sagt:

    Liebe auf den ersten Blick ...
  • Patricia sagt:

    Ich mag die Kleider. Ballerinas und Taschen sind nicht ganz mein Fall. Ich hätte gerne das grüne Kleid links.
  • c sagt:

    bist du dir mit dem preis für die kleider sicher.
  • mainlandoffice sagt:

    dustuss: die sind nicht von vorgestern - aber mir gefällt die form nicht so gut.
    c: die preise für die kleider wurden mit 500 bis 550 euro angegeben - ich hab mich auch gewundert...
  • dustuss sagt:

    ist halt ein einkaufstäschchen. prada statt jute - und da ich die prada-nylons schon immer schadlos in die waschmaschine geschmissen habe, kann man diese dinger wenigstens benutzen.
  • Tina sagt:

    Von den Kleidern gefallen mir nur das grüne vorn links und das zweite von rechts, auch vorn. Die Taschen sind furchtbar, und zu den Ballerinas muss ich ja nix sagen.
  • mainlandoffice sagt:

    für dich wird das dann billig, tina.
  • Sibel sagt:

    Die Ballerinas sind mir zu sehr brav, in sowas back Martha Stewart Muffins. Die Kleider sehen an kurvigen Frauen bestimmt toll aus (ich sollte also drüber nachdenken!). Und die Taschen? Ich mag die Kreuzung aus quilt-technik, Liberty-Print, vergrößertem Fotodruck und Chanel-Anleihe. Vor allem in Kombination mit dem Schulranzen-Verschluss. Als Geldbörse würd ich mir sowas durchaus kaufen.
  • Sibel sagt:

    Ich kaufe ein T, damit Martha ihre Muffins backT!
  • FashionMaster sagt:

    Miuccia hat sich -endlich mal wieder- selbst übertroffen! Also zumindest was die Kleider betrifft. Die Ballerinen und die Taschen halte ich jetzt eher für Geschmacksache...oder vielleicht muss man dafür auch einfach nur "Frau" sein, auch möglich.
  • mainlandoffice sagt:

    fashionmaster - wir müssen übrigens mal ein ernstes wörtchen miteinadner reden!!!
  • FashionMaster sagt:

    Wiesooo?
  • mainlandoffice sagt:

    schreib ich dir gleich mal gesondert.....
  • auchmilan sagt:

    ballerinas - geil, kleider - ok, taschen - bäh