Geht oder geht gar nicht: Festival Wellies?

Ich kann mir das Gespräch in der Hunter-Marketingabteilung lebhaft vorstellen: "Mensch, Du, wo die jetzt bei den ganzen Rock-Festivals immer unsere Gummistiefel tragen, da müssen wir doch was mit machen. Irgendwas ganz Flippiges... so 'nen Rock-Stiefel. Genau, das isses! Unser Bestseller als total crazy Rock-Boot. Ich ruf mal sofort den Heini vom Design an, der soll mal so was entwerfen...." Hat der Design-Heini dann auch prompt.
Die kosten 145 Pfund (online über Hunter zu bestellen) und können auch micht mehr als der normale Wellie, außer dass sie irgendwie peinlich sind. Es gibt so Sachen, da sollte man immer auf das Original zurückgreifen - "verrückte" Ableger bringen es nicht, und wo "Wild" drauf steht, ist ganz selten auch "Wild" drin.
Was der Design-Heini übrigens gut gemacht hat: Es gibt ein Hunter Festival Regen-Poncho (zum Wegpacken im Beutel, kennen wir noch von K-Way) - das ist praktisch, sieht gut aus und kostet nur 25 Pfund. Geht doch.
Fotos: Hunter
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Holger sagt:

    Schlimm. Ganz schlimm. Genauso schlimm wie der Ugg-Boot mit Strickkorpus!
  • Sabine sagt:

    Geht gar nicht!!
  • auchmilan sagt:

    Design-HEIDI?
  • ille* sagt:

    Zielgruppe dieser Gummis sind ja auch gerade die Leute, die sich endlich das allererste Mal auf ein Rock-Festival "trauen" (Passion und Musikverständnis sei mal dahin gestellt...), dann diese Rocker-Schocker anziehen um ja nicht in Menge aufzufallen - schließlich soll ja keiner merken, dass es das 'erste Mal' ist...

    Ha! Diese Idioten... ;-D


  • Jana sagt:

    ich finde sone stiefel für festivals echt gut

    immerhin eine abwechslung zu den normalen stiefeln!


  • Holger sagt:

    Ich hatte mal einen Kollegen, der hatte einen Gummifetisch UND mochte auch ganz gerne den Nietenlook. Dem dürfte angesichts dieser Boots einer abgehen 😉
  • blomquist sagt:

    GRUSELIG hoch 10!
  • Mauri sagt:

    oh gott neee !
  • FashionMaster sagt:

    Sono bruttissimi, i stivali...
  • surface to air sagt:

    so schlimm finde ich die stiefel gar nicht.
    design-heidi?!
  • auchmilan sagt:

    @ surface to air: genauso schlimm wie die "designs" von heidi klum für birkenstock...
  • Sibel sagt:

    Wenn Hunter, dann klassisch grün. Aber was Gummistiefel betrifft, entscheide ich mich für meinen deutschen Erb-Anteil und trage ROMIKA. Der Versuch, durch Hunters auszusehen wie Lady Brombton-Haverly auf ihrem Landsitz in Stokederry-Wilshire geht bei den meisten Frauen eh daneben. Siehe Madonna.
  • Kathrin Bierling sagt:

    Bei dem Design-Heini hätte es sich auch um Philipp Plein(lich) handeln können
  • Horst sagt:

    Schlimmer gehts nimmer... Sowas darf nur Peter Maffay tragen....