Sicherheitskontrolle bei Hermès

Heute bekam ich mal die Schaufenster-Fotos von unserer Fotografin Claudia Fessler aus Paris weitergeleitet. Parisoffice ist auf Montage. Sie fliegt ihren Laptop zum Monteur nach Hamburg - wusste auch nicht, dass das mit der Milch-verklebten Tastatur einen norddeutschen Profi benötigt. Jedenfalls bin ich von diesen Hermès-Schaufenster-Bildern begeistert: mein neuer Lieblingsduft in Szene gesetzt und diese Leinen-Schutzhüllen fürs Hermès-Gepäck...
Der neue Hermès-Duft "Voyage d'Hermès" im Reiseflakon ist also...
... in einer für ihn bestimmten Schaufensterdekoration gelandet.
Vielleicht sollen die Parfums in der inszenierten Sicherheitskontrolle auf die gelockerten Flüssigkeitsbestimmungen für Flüge von den USA nach Europa anspielen: Jetzt darf man wieder flüssige Duty-Free-Ware mit ins Flugzeug nehmen.
Die Accessoires, das Reise-Gepäck, sollen dem Ganzen nicht die Schau nicht stehlen, werden Ton in Ton verpackt. Doch wie das mit dem Understatement bei Hermès so ist: da drückt man sich wieder die Nase platt.
Fotos: Claudia Fessler
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare