Noch mehr Ketten

Obwohl ich ja so gut wie nie Schmuck trage, haben es mir heute - außer Lanvins Fuß-Kettchen - auch die Geschmeide von Gabriele Frantzen angetan. Wahrscheinlich, weil ich sie kürzlich erst an der Münchner Designerin selbst gesehen habe und dadurch auf die Idee gekommen bin, dass ein bisschen was um den Hals gut aussieht.
In der neuen Kollektion gibt es erstmals schwerere Looks wie die "Chunky Chains" oben - als Kette oder Armband...
Wer es filigraner und eleganter mag, für den gibt es Modelle wie dieses hier mit Perlen und Seidenschleife:
Hauptbestandteile sind jedenfalls meist Glasperlen, farbige Schmucksteine, gold- und silberfarbenes Metall, das alles in diversen Lagen und Kombinationen zusammengestellt - und obwohl es "Modeschmuck" ist, sieht alles sehr hochwertig und "echt" aus.
Die Preise liegen etwa zwischen 200 und 500 Euro, und zu haben ist Gabriele Frantzen-Schmuck unter anderem bei Theresa, Apropos oder Stylebop.
Fotos: via Gabriele Frantzen
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    bin ich der einzige der die bilder nicht sieht?
  • FashionMaster sagt:

    Nö, ich seh auch nix. Aber evtl. bin ich auch Kettenblind. 😉
  • mainlandoffice sagt:

    waaaas? ich seh aber alles.

    das gibt's doch nicht...


  • kelleroffice sagt:

    ich sehe auch kein bild...
  • Glitzerfisch sagt:

    Ich seh sie....klar und deutlich...und sie sind wunderschön!
  • kelleroffice sagt:

    auf firefox sieht man nicht auf safari ja.
  • Michelle sagt:

    Wir verkaufen Gabriele Frantzen hier in USA (Website ab Mitte Juli Michelle-en-Vogue.com) Bin grade in New York und trage den Schmuck mit hoechster Begeisterung selbst. Ich habe bereits einige Ketten (Chunky Chains) direkt an Passantinnen verkauft, die sie mir fast foermlich vom Hals gerissen haben. Bin wohl der groesste Gabriele Frantzen Fan ... diese Begeisterung kommt rueber. Es gibt natuerlich viel schoenen Schmuck, aber dieser hier hat etwas ganz besonders.
  • FashionLoewe sagt:

    Bin selbst begeisterter Gabriele Frantzen Fan; insbesondere die romantischen Perlenketten der Classic Line haben es mir angetan. Passen auch ganz hervorragend zum kleinen Schwarzen und peppen jedes Lässigoutfit auf. Normalerweise kaufe ich GF über Stylebop oder Theresa. Weiß vielleicht zufällig jemand, wo ich die Chunky Chains auch direkt in Berlin kaufen kann? Bin zurzeit dort und sage nur "Haben wollen-jetzt"!
  • mainlandoffice sagt:

    fashionloewe: soweit ich weiß, gibt es in berlin noch keinen laden, der die ketten führt.
  • FashionLoewe sagt:

    Schade!! Dann wird´s aber Zeit, dass die Hauptstadt-Modewelt auch in den Ad-hoc-Kaufgenuss kommt...