Baby on backstage

Ich lege heute mal einen Modeltag ein bei Modepilot. Los geht es mit einer Meldung aus down under. Unser Sydneyoffice Julica hat mich auf diesen schönen Artikel in The Sydney Morning Herald aufmerksam gemacht.
Model Tiah Eckhardt nahm ihre 5-Monate-alte Tochter Finley mit zur Arbeit, sprich mit zur australischen Fashionweek und in den Backstagebereich. Nach dem Motto: Wohin mit dem Baby? Also nehmen wir es einfach mit. Mama erklärt dann auch gleich, dass sie das nur in Sydney machen würde und niemals in NY oder London.
I wouldn't take Finley to work with me in New York or London, but everyone's so laid back in Australia," said the 23-year-old minutes before taking to the Australian Fashion Week catwalk at Circular Quay yesterday. "I've known everyone here since I was a teenager - it has a family feel to it."
Eckhardt, who stands at 1.78 metres in her socks, began modelling in Perth at age 14. She admits she thought pregnancy would derail her career, but that was not the case. She squeezed into a corset for the Australian label Romance Was Born while still breastfeeding and went back to work after giving birth because "the calls kept coming".
Ich finde das Bild glorreich. Vor allem die Kleine! Babyoffice ist ja einen Monat jünger als Finley, aber der würde mal nicht so ruhig um die Gegend gucken. Das sieht man es wieder einmal, wie pflegeleicht Mädchen sind.
Foto: Scan aus www.smh.com.au
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    Ähem.... alle meine freundinnen und bekannten mit töchterchen klagen immer wie einfacher man es doch mit jungs hätte 🙂
  • Barbara Markert sagt:

    Warum das denn? Jungs haben Koliken, meiner beginnt gerade zu zahnen (sprich kurze Nächte) und ich darf gar nicht daran denken, wenn er erst mal zu laufen beginnt. Denn dann renne ich nur noch hinter ihm her.
    Der entscheidende Unterschied ist auch: Es gibt weniger schöne Klamotten für die Jungs. Aber ich liebe ihn dennoch abgöttisch!
  • Julica sagt:

    will ja nicht wie Miss supersmart klingen... aber bekommen Mädchen nicht (wenn alles gut geht) auch irgendwann Zähne 😉 ??

    viele Grüße aus :

    Sydney

    Ps: an dem ypsilon müssen wir noch arbeiten, sonst schreib ich euch demnächst nach Parys ... ;-))


    julica
  • Barbara Markert sagt:

    Julica, Du hast Recht, dabei gibt es sooo viele Sidneys:

    Sidney (British Columbia), Kanada

    Sidney (Arkansas), Vereinigte Staaten

    Sidney (Illinois), Vereinigte Staaten

    Sidney (Indiana), Vereinigte Staaten

    Sidney (Iowa), Vereinigte Staaten

    Sidney (Kentucky), Vereinigte Staaten

    Sidney (Maine), Vereinigte Staaten

    Sidney (Montana), Vereinigte Staaten

    Sidney (Nebraska), Vereinigte Staaten

    Sidney (New York), Vereinigte Staaten

    Sidney (Ohio), Vereinigte Staaten

    Sidney (Texas), Vereinigte Staaten

    ...