Monki-Winter-Mix

Heute hat Monki ein paar Looks für Herbst/Winter vorbei geschickt - ein Best-of würde ich sagen: bisschen Givenchy, bisschen Vivienne Westwood, bisschen Marc Jacobs, umrühren, fertig.
Stylingtechnisch eine echte Herausforderung sind die hautfarbenen 30Den Nylons, die so zufällig runter gerutscht aussehen. Das geht nicht, da muss ich immer an meine arme Omi denken, als sie es im Rücken hatte und nicht mehr so gut dauernd Strümpfe hochziehen konnte:
Ich kann mir nicht helfen - einiges davon sieht irgendwie so lustlos aus, also ob der Designer mittendrin keinen Nerv mehr gehabt hätte...
P.S. Die Köpfe waren schon weg.
Fotos: Monki
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Kathrin Bierling sagt:

    Das erste Bild ließ ja noch hoffen. Ich finde es ganz schlimm
  • Sarah Raphaela sagt:

    haha, die Kette ist ja auch sehr einfallsreich, à la :man nehme einen Schnürsenkel, mache einen Knoten rein und hänge sich das ganze planlos um den Hals. Wirklich eigenartige Kollektion
  • Corinna sagt:

    Sowas gruseliges. Kann MJ nur zustimmen!!
  • jen sagt:

    fürchterbar! Den Hype um Monki check ich nie
  • mainlandoffice sagt:

    ich hab kein einziges teil von denen, daher will ich mich mal nicht aus dem fenster lehnen. aber nach ansicht dieses horrokabinetts wird es wohl auch nichts werden...
  • FashionMaster sagt:

    Sieht irgendwie nach Frauchen Hinterschwepfinger aus, die in ihrer Handarbeitsgruppe viele schöne Dinge macht. 😉
  • Sascha sagt:

    Den Mädels vom ̶M̶̶o̶̶n̶̶k̶̶i̶̶-̶̶W̶̶e̶̶e̶̶d̶̶a̶̶y̶̶-̶̶B̶̶l̶̶o̶̶g̶ LesMads gefällts bestimmt. Nunja...
  • svenja sagt:

    Selbst wenn einige Teile auf Fotos gut aussehen, wenn man sie in Natura sieht - Horror!
  • mausimaus sagt:

    Ich würde nur mal gerne die Schuhe richtig sehen, ob das auch Wedges sind? Die Klamotten sehen son bißchen nach Panflötenspieler aus, na ja.
  • Sibel sagt:

    kinners, die zielgruppe von monki ist 12 bis 24 jahre alt. man kann also froh sein, wenn die ihr taschengeld zu monki und nicht zu pimkie tragen!
  • Deike sagt:

    Puh, ja ich stimme auch mal MJ zu, bei dem ersten Bild war man noch neugierig, dann fing das Fremdschämen an. Nur weil das mit den Socken ähnlich bei Missoni klappt, geht das in abgeänderter Form bei Monki lange nicht.

    Ich verstehs auch nicht, und die Sachen sind alle schlecht geschnitten...