Geht oder geht gar nicht: Vickys Lennon-Glamour-Brille

Dass Victoria Beckham auch eine Sonnenbrillenkollektion designt, ist ja mittlerweile bekannt. Eines der Oversize-Modelle ist nun dieses hier: kreisunder Rahmen, der dank Größe, Acetat und Verlaufsgläsern zwischen John-Lennon-Öko und Super-70er-Glam liegt. Was ja irgendwie mal was anderes ist, aber trotzdem frage ich mich, ob das gefällt oder doch nicht.
(zu haben in der langweiligeren Variante über net-a-porter, Preis: ca. 340 Euro)
Foto: Victoria Beckham Eyewear
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Kathrin Bierling sagt:

    Die beste Sonnenbrillen-Art! Ich habe eine entsprechende von Céline und bin großer Fan von Glenn Closes Sonnenbrille in "Damages" - sagte ich schon mal, oder?
  • mainlandoffice sagt:

    ja, du wiederholst dich.
  • findlingberlin sagt:

    ich finds gut, die auf dem bild oben jedenfalls gefällt mir.

    könnte natürlich auch schnell daneben aussehen, aber das ist bei allen anderen modellen (jackie o.) ja auch nicht anders.


  • Rachael sagt:

    bald werden runde, kleinere sonnenbrille kommem glaube ich (habe hier in california schon welche gesehen)
  • Johanna sagt:

    ich mag victoria beckham nicht, deshalb würde ich glatt nein sagen, aber die brille gefällt mir eigentlich schon 🙂

    durchausauchschoen.blogspot.com