Goldmarie ist Pechmarie

Fast wären sie mein geworden. Diese Hammer-Boots von Sigerson Morrison mit goldenen Pailletten. Fast. Denn wie soll man in Ruhe Schuhe probieren, wenn man einen zeternden Giftzwerg namens Parisoffice im Schlepptau hat? Am Samstagnachmittag hatte ich zwar unter Aufsicht kurz Freigang aus dem Modepilot-Knast und bin ins Printemps und in die Galeries Lafayette eingekehrt, wo ich den Traumstiefel erblickte. Fräulein Rottenmeier aber immer neben mir, weil sie wohl dachte, ich büchse aus und komme zu spät zum Abendappell. Jetzt bleibt mir nur, sobald wie möglich noch mal nach Paris zu fahren, um das Shoppen nachzuholen. Muss nur die elektronische Fußfessel irgendwie los werden...
Foto: Sigerson Morrison
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • claude sagt:

    Traumhaft. Einfach nur traumhaft schön. Frauen, solch ein Glück!
  • Mauri sagt:

    Milan,du hast so viel Geschmack und dann sowas?

    Ne,die gefallen mir überhaupt nicht !


  • mainlandoffice sagt:

    mauri, die musst du live sehen - die sind ganz toll!
  • blomquist sagt:

    Die Schuhe sind fast so großartig wie dieser Eintrag!
    : )
  • Kathrin Bierling sagt:

    Wäre froh, wenn Du sie gekauft hättest. Dann wäre das Geheule beim Abendessen nicht so groß gewesen!
  • Corinna sagt:

    hmm, da könnt ich mir das mit dem Alters-Keilabsatz glatt noch mal überlegen.
  • jen sagt:

    seit wann gibt es in der Galerie Lafayette Schuhe??
  • jen sagt:

    Ne ach. Wir reden über Paris, was.

    Well. Gute Nacht!

    (Die Berliner Filiale ist leider sehr langweilig und Schuhlos)


  • Mrs A sagt:

    Wow, was für Schuhe!! Hätte aber Angst sie zu tragen...sind eher eine Skulptur, die man in eine Glasvitrine stellt...
  • Barbara Markert sagt:

    Da sagst Milan nun nur, weil sie sauer war, weil die Chanel Stiefelletten, die sie im Auge hatte, nicht mehr in ihrer Größe da waren. Deswegen sind wir ja überhaupt in den 5. Stock vom PRINTPEMPS, meine Liebe, nicht Galeries Lafayette, gefahren. Dort gab es dann die Chanel Dinger auch nicht. Die Goldmariechen Schuhe wäre sozusagen ein Frust-Kauf geworden. Wochen später hätte sie sich dann wieder beschwert, dass ich sie nicht zurückgehalten habe. Wie man es macht, macht man es falsch.
  • Nadine sagt:

    Das ist mein offizielles Shoehighlight!! Vielen Lieben Dank Milan.

    Jetzt stellt sich nur noch die Frage wieviel dieses wundervolle Modell kosten soll?


  • mainlandoffice sagt:

    nadine, die kosten 690 Euro.
    und parigi: WIR haben sie im printemps gesehen, und am abend vorher hab ICH sie schon im lafayette gesehen (als ich noch alleine vors haus durfte)