Daumen runter!

Wäre das jetzt ein Foto von Lindsay, Paris oder sonst einer schlüpferlosen Skandalnudel, dann würde ich den Namen gleich mal dazu donnern und ein paar böse Worte verlieren. Wenn Fotografen allerdings den Intimbereich junger und fast skandalfreier Schauspielerinnen beim Einsteigen ins Taxi fotografieren, dann kann ich es nur als pervers bezeichnen. Irgendwo sollten Grenzen eingehalten werden. Dem entsprechend gibt es zu diesem Bild keinen Namen.
Fotograf: Ringo / PacificCoastNews.com Content © 2010 Pacific Coast News
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • jen sagt:

    Hmm aber wird man durch solche Bilder nicht erst zur Skandalnudel gemacht? Es gab Zeiten, da war Lindsay eigentlich recht normal, bis die Presse sie gefressen und als Nudel wieder ausgespuckt hat.
  • Sibel sagt:

    Marie-Luise Marjan ist wirklich schmal geworden, früher hatte sie doch etwas stämmigere Beine, oder?
  • Jérôme sagt:

    @jen: ich musste erstmal ne nacht drüber schlafen. leider bin ich zu keiner eindeutigen antwort gekommen, denn ich denke eine antwort hierauf lässt sich auf die schnelle nicht geben.
    sicherlich stimmt es, indem man sagt, die medien haben zu einem negativ-image beigetragen. somit wurde aus der kleinen, unschuldigen schauspielerin eine skandalschlagzeile. allerdings ist deine frage, die wirklich entscheidende, nämlich wie es angefangen hat. leider weiß ich nun nicht mehr, ob zuerst die drogen im spiel waren oder zu allererst die schlüpferlosen partynächte. in meiner erinnerung begann das alles zeitgleich. wenn es sich nach letzterem zugetragen hat, dann finde ich es nur gerechtfertigt, da die moralische sichtweise des falls (alkoholisiert, schlüpferlos & zugedröhnt) nicht zur vorbildfunktion für jungendliche mutieren sollte. meiner ansicht nach hat sich "lilo" irgendwann dann doch nochmal korrekt verhalten. der schritt zum entzug rückte nicht nur ihr weltliches bild zurecht, sondern auch ihr bild in der gesellschaft.
    die frage für mich und auch vermutlich für dich bleibt dennoch: was hat diesen medienskandal ausgelöst? zweifelsohne ein sehr schönes beispiel.