Mein neuer Mantel

Ich bin ganz stolz auf meinen neuen Hingucker! "Margiela?", werde ich beim Verlassen des Restaurants gefragt. Und viele der noch Speisenden blicken mir nach, machen ihr Gegenüber auf mich aufmerksam. Schon toll, dass mich mein oller Mantel plötzlich so interessant macht. Was ist passiert?
Mein neuer alter Mantel
Seit dem Dinner von Donnerstagabend ist nichts mehr so wie es einmal war: mein drei Jahre alter Mantel zieht jetzt die Blicke auf sich. Ich trau mich schon gar nicht mehr mit ihm aus dem Haus. Der Kellner bot mir an, die Reinigungs-Rechnung vorbei zu bringen: "Das Geld bekommen wir von der Versicherung zurück". Fachkundige Kollegen, die bei dem Abendessen anwesend waren, rieten mir, mit Löschpapier dazwischen drüber zu bügeln, andere rieten zu Zeitungspapier.
Mein Mantel lag auf der Sitzbank unter einem mit brennenden Kerzen dekorierten Weinregal. Eine gieß sich über ihn aus. Recht lange und - an Spritzspuren am Ärmel zu erkennen - mit hoher Fallhöhe. Jetzt weiß ich nicht, ob ich dieses Kunstwerk tatsächlich vernichten (lassen) soll. Was meint Ihr?
Foto: modepilot/modejournalistin
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • svenja sagt:

    Ich würde ihn so lassen. Sieht gut aus.
  • Rene Schaller sagt:

    behalten!
  • loewenherzblut sagt:

    customized
  • Tweets die Mein neuer Mantel > Und sonst > Modepilot erwähnt -- Topsy.com sagt:

    [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Rueschen-Prinzessin, FashionBlogNews erwähnt. FashionBlogNews sagte: #fashion #news Mein neuer Mantel [Modepilot - Munich] http://bit.ly/di7Aen [...]
  • syrina sagt:

    Mach noch mehr Wachs über den Rücken! Sieht gut aus 😉

    Ist mir letzte Jahr mit meinem Lieblingsrock passiert....war nie mehr so wie davor, egal was ich oder die Reinigung betrieben haben


  • Mikk sagt:

    ...hatte meinen Mantel in einer vorweihnachtlich dekorierten Bar über ein Teelichtarrangement geworfen...sah ähnlich aus. Nur das ich noch zusätzlich fächige Brandlöcher dabei hatte. Ich habs gelassen...
  • deike sagt:

    Geht´s noch?? das kann doch keine ernste Frage sein....
  • annejoan sagt:

    küchenpapier drauf, mit bügeleisen darüber udn fertig. sollten noch rückstände sein, in die reinigung bringen. dann sollte er so gut wie neu sein
  • Kathrin Bierling sagt:

    Danke, Danke fuer die Unterstuetzung! Werde den Mantel erstmal noch so haengen lassen. Das mit dem Buegeln eilt ja nicht - tut es nie
  • mainlandoffice sagt:

    was soll denn das theater? wegschmeissen, neuen kaufen.
  • Kathrin Bierling sagt:

    Wegschmeißen?!? Hast Du die Kommentare nicht gelesen? Verkaufen koennte ich ihn!
  • mainlandoffice sagt:

    dann mach das. und kauf davon einen neuen.
  • Barbara Markert sagt:

    Gut, dass Du den Grund erklärt hast. Ich dachte schon, Babyoffice hätte ein Bäuerchen gemacht. Ungefähr 80% meiner Klamotten sehen derzeit so aus. Bloß bei mir ist es kein Wachs, sondern ... ihr wisst schon. Ich ziehe seit Monaten immer nur das Gleiche an und das kommt dann irgendwann mal alles in den Müll.