Gute Arbeit, Viktor! Danke, Rolf!

Viktor&Rolf lassen sich immer wieder was Neues für Ihre Shows einfallen und wollen uns überraschen, wie wir aus dem Interview mit Modepilot wissen. Doch als Kristem McMenamy diesmal auf den Catwalk trat, dachte ich nur: Och, das kennen wir doch schon, die halt alle Klamotten übereinander an. Wie damals 1999, als bei der Kollektion Russian Doll Maggie Rizer alles auf einmal anhatte." Doch zu früh gemosert, denn der Clou kam noch.
Ich zeige nun mal die Kristen vorher
und nachher
in der Mitte der Show sah es auf dem Catwalk so aus.
Man sieht, die beiden Holländer zogen Kristen aus und mit ihren Kleidern andere Models an, die dann bis vorne auf den Laufsteg flanierten. Teilweise waren bis zu 5 Models gleichzeitig auf den Catwalk und Viktor&Rolf hatten alle Hände voll zu tun, die eine aus- und die andere wieder anzuziehen. Ich frage mich gerade, ob es Backstage dann noch Anziehhilfen gaben oder nicht.
Auf alle Fälle leisteten die beiden ganze Stylingarbeit und das Spektakel verlor trotz der Länge der Schau nichts von seiner Spannung. Vor allem weil Kristen immer wieder anders aussah.
Doch über dem ganzen Theater vergisst man fast die Mode und die soll hier ja auch nicht zu kurz kommen.
Gleich mal vorab: So tolle Mäntel! Alles drehte sich um die Farbe Schwarz, die durchwirkt wurde durch Silber und Grau. Eine selten farbarme Kollektion der beiden Designer. Und auch selten eine so tragbare, denn die einzelnen Stücke waren wirklich alle ausnahmslos sofort im Alltag umsetzbar.
Mit immer wieder schönen Details, wie hier am Ärmel
Ansonsten bleiben die beiden ihren Standards treu:
1. den Klassikern
2. den Puffschultern
3. der Stoffüppigkeit.
Alles in allem eine tolle Kollektion und ein noch tolleres Spektakel.
Foto: parisoffice / modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    WOW!!! originelle performance und toller bericht, danke... 🙂

    du bist echt zu beneiden dabei gewesen zu sein


  • Sibel sagt:

    Danke für den Einblick! Wäre gern dabei gewesen!
  • Birthe sagt:

    Wow, ich bin wirklich überwältigt von der show!

    Diese Idee! Einfach unglaublich!