Merken: Marco de Vincenzo

Milan Fashion Week. Kaum eine Kollektion in Mailand, die in ihrer Gesamtheit überzeugen konnte. Viele, so scheint es, sichern sich mit ihren aufgewärmten Bestsellern ab. Wer mich hingegen, neben Prada, restlos begeistert: Marco de Vicenzo. Der 32-jährige Accessoire-Designer von Fendi zeigte seine dritte Kollektion unter eigenem Namen...
Feinfühlige Farbabstimmung! Grau, Safran, Blau, Schwarz, Rotbraun und andere Brauntöne
Schöne Silhouette: langer, schmaler Oberkörper und Taillenbetonung
My man! Marco de Vincenzo hat eine Vorliebe für dicht gewebte Stoffe, weiß die italienische Vogue.
Fotos: catwalkpictures
Photo Credit:

Kommentare

  • Mikk sagt:

    Grossartig, wieviel Potenzial in den jungen und immer mehr "nachrutschenden"und aufstrebenden Designern steckt. Vielleicht sollte man Sie bereits eher eigenständig in die Fashionwelt schicken statt nur als eingekaufte Designer im Hintergrund arbeiten zu lassen? Aber stimmt, leider braucht man allerdings den guten Namen...
  • Zebulon sagt:

    Komisch, bei allen abgelichteten Modellen habe ich das Gefühl: Unterteil schön, obenrum passt's gar nicht.
  • Schulmädchen sagt:

    ich mags.

    die sollten die alten designer denen die ideen ausgehen gegen ihn austauschen. endlich mal was neues.