Streetstyle: Pariserinnen

Das ist glaube ich die Chefredakteurin von Madame Figaro. Ich finde sie sehr pariserisch.
Foto: modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare

  • Castlequeen sagt:

    very parisienne!
  • auchmilan sagt:

    aber wirklich!

    wie kommt das eigentlich, daß fast alle pariserinnen/französinnen so dünn sind?


  • streetwear fashionista sagt:

    zu schwarz für meinen geschmack - und definitiv zu dünn, danke auchmilan!
  • parisoffice sagt:

    @auchmilan: Weil die nichts essen. Ist so. Glaube bloß nicht diesen Lügen gemacht von Büchern wie "Warum Pariserinnen so dünn sind". Stimmt alles nicht. Die Mädels sitzen zwar in den Restaurants, kommen, sagen, dass sie schon gegessen haben, stehen wieder auf, rauchen draußen ne Kippe, gehen wieder rein und hängen 5 Stunden an einem Rotweinglas. Und machen alle wie blöd Sport.
  • amanda james sagt:

    @auchmilan: danke! ich habe mich das auch immer gefragt. und danke an parisoffice für die beantwortung. ich glaube, das mit dem essen kommt erst, wenn sie verheiratet sind, aber dann eher wenig... :-/
  • kelleroffice sagt:

    sicher ist sie volle pariserin, aber dann wieder auch nicht. irgendwie alles zu perfekt. ohne "fehlers" - wie melanie laurent strumpfhosen und tasche. ich denke echte pariserinen lassen sich immer ein "fehler" in outfit. ja sonnst definitiv zu dünn.
  • parisoffice sagt:

    Ne, das ändert sich auch nicht, wenn sie verheiratet sind und Kinder bekommen. In Italien gehen dann die meisten Frauen auseinander, nicht in Paris. Ich betone: Paris, denn im restlichen Frankreich sind die nicht so dünn. In Paris dagegen gibt es fast einen Wettbewerb darum, wer nach der dritten Geburt wieder in seine Teenie-Jeans passt. Ich komme mir hier immer vor wie eine Tonne, aber ich bin auch meist einen Kopf größer als sie. Und ich bin gerade mal 1,69 cm.