Diese Barbie kann bloggen und twittern

Also, diese Meldung vom Kress-Report muss ich hier bringen, denn die ist einfach zu gut: Das neueste Business-Barbie Modell ist eine IT-Barbie, nein, nicht it-Barbie, sondern IT.
Denn die hat 'nen Laptop unter'm Arm, Headphone im Ohr, kann im Zehn-Finger-System tippen, hat wohl auch eine Facebook- und Twitter-Seite und auch 'ne Brille. Kein Wunder. Mama-Barbie sagt schon seit Jahren: "Kind, sitz nicht den ganzen Tag vor dem Schirm, du machst Dir Deine Augen kaputt." Das neueste Modell ist also eine Art Nerd-Barbie. Unter uns: Ihr Outfit ist auch schon fast nerd-mäßig. Also, dieses T-Shirt und die Weste?!!! Hat man heute gar nicht mehr. Naja, die Legging ist ganz ok, aber diese Brille. Kassengestell schlimmster Güte. Wer trägt denn heute noch so eckige Brillen? Doch vielleicht geht es nicht um die Mode, sondern um die Technikausrüstung! Ich gehe mal hier photographisch in die Details.
Das sind die Infos aus dem Kress: Sie ist blond und sie fährt voll auf Technik ab: Auf der New Yorker Spielzeugmesse hat Mattel die "Computer Software Engineer Barbie" vorgestellt. Die Puppe trägt Brille mit rosa Rand, einen pinken Laptop unterm Arm und ein Headset am Ohr, ein Smartphone trägt sie lässig in der Linken. Mattel hat über seine mitterweile 126. Karriere-Barbie im Internet abstimmen lassen: Die Computer-Entwicklerin setzte sich dabei u.a. gegen eine Umweltschützerin und eine Chirurgin durch. Die IT-Barbie gibt's ab Herbst im Handel.
Also, dass sich die IT-Blondine (immerhin Ingenieurin! Dass mir jetzt bitte hier keine Blondinnen-Witze kommen!) gegen eine Chirurgin durchsetzen würde, war klar. Immer nur weiße und giftgrüne Kittel als Outfit. Wer will das? Da kann man keine Accessoires zur Puppe verkaufen. Eigentlich war auch klar, dass sie sich gegen die Umweltschützerin durchsetzt, denn dann hätte Mattel ja 100%-Bio-Klamotten für seine Puppe auf den Markt bringen müssen. Und außerdem: Wo bliebe da der Glamour?
Aber erziehungstechnisch finde ich die Wahl bedenklich. So eine Umweltschützer-Barbie - das wäre doch ein echtes Zeichen gewesen. Nö, statt dessen, fragt man sich, ob Barbie Windows, Linux oder Mac nutzt. Grübel, grübel. Ne, so wie die angezogen ist, hat die sicher einen IBM-Laptop und nutzt Windows.
Fotos: Mattell
Photo Credit: false

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    ...die sieht ja aus wie ugly betty in blond und dünn!
  • parisoffice sagt:

    Stimmt. ,-)
  • proletkult sagt:

    für die nachwuchs-tavis da draußen, weil 13 jahre schon nicht mehr schocken. so lernen dann 5 jährige mädchen die web 2.0 welt kennen.;-)
  • modejournalistin sagt:

    Nein, das Outfit passt nicht zu einer Bloggerin. Ansonsten ist die Idee gut. Für die Jüngeren gibt es übrigens Umsonst-Computerspiele von "Die Sendung mit der Maus": http://www.wdrmaus.de/spielen/mausspiele/index.php5
  • StephanieKatharina sagt:

    Puh. Das kommt also dabei raus, wenn Mattel den üblichen Barbie-Flitterkram mit Nerd-Look mixt?
    Dabei wäre eine echte Nerd-Brille in schwarz oder braun doch wirklich cool gewesen. Plus Longshirt und Bikerjacke zur Leggings.
    Ich werde bei Mattel als Designerin anheuern.
  • Cari sagt:

    die werden ja immer origineller in der barbie-fabrik 😛
  • Ich bin entsetzt! « Mademoiselle Tamtam sagt:

    [...] Mehr zum Thema: Modepilot [...]