Aus mit dem Spuk

Ich weiß, ich nerve, aber die offizielle Bestätigung der Gerüchte um das Verbleiben des Meisters aus der Maison Martin Margiela konnte ich einfach nicht ignorieren. Was uns seit geraumer Zeit schlaflose Nächte bereitet hatte, ist nun also geklärt. Ersatz gibt es für ihn vorerst keinen, die Arbeit des großen Unsichtbaren wird von seinem Design-Team weitergeführt.
So traurig man über seinen Abgang auch sein mag, finde ich die Art auf die sich der Designer von seiner Marke getrennt hat, überraschend konsequent: nachdem wir ihn in 20 Jahren nie zu Gesicht bekommen haben, wurde ein Jahr lang gerätselt ob er überhaupt noch da ist.
Ich bin erstmal neugierig auf das Parfum, das Anfang nächsten Jahres herauskommen soll...
Foto: screenshot maisonmartinmargiela.com
Photo Credit:

Kommentare