Die schwangere Wahrheit: Label 2Coeurs...

Nach den Outfits, nun die Labels. Ich beginne mit einem ganz neuen Schwangerenlabel, das mir auf der Modemesse in Paris im September aufgefallen ist und das erst im Frühjahr 2009 gegründet wurde: 2Coeurs Sous le Même Toi. Komplizierter Name, der frei übersetzt bedeutet: Zwei Herzen unter dem gleichen Dach. Nur dass das Dach streng genommen nicht Dach (toit), sondern DU (toi) heißen soll, weil das ein phonetisches Wortspiel ist. Doch lassen wir das. Der Name ist ziemlich konstruiert und in meinen Augen ja niedlich, aber doch ein bisschen zu sehr von hinten durch die Brust...
Die Sachen dagegen sind einfach zu verstehen und einfach klasse, wie ich finde. Es handelt sich um T-Shirts in 4 Farben mit Slogans oder einfachen Herzmotiven, Kurzarm, Langarm, gar kein Arm im Stil Rock-Glamour. Angeblich gäbe es als addicted Promi auch schon Alice Taglioni, die sich damit einkleidet (wusste gar nicht, dass die schwanger ist).
Witzig finde ich, dass der Spruch unten und nicht oben steht. Ich trage zum Beispiel gerade ein Shirt mit Aufdruck: 9 Monate Vollpension (Habe ich von einer Freundin geerbt mit Zwillingen), aber der Spruch steht eben über meinen, inzwischen mutierten Busen. Da finde ich einen Slogan am Bauch besser, denn sonst glotzen mir ja alle auf den Busen, mit dem ich inzwischen jedem Pornostar Konkurrenz machen kann. (Ach, sehnsüchtig denke ich an die Tage mit Körbchengröße A zurück, schnief, rotz, heul!).
Aktuell im Herbst ist auch Shirt rausgekommen mit den üblichen Namenslisten, die durch Modenamen aufgemischt wurden. Auch ein wichtiger Aspekt in der Geburtsvorbereitung. Namenslisten lassen alle schwangeren Herzen höher schlagen, denn mit kaum etwas anderen beschäftigt man sich mehr in diesen Monaten. Sprich: Das Label bekommt meinen Segen und auch den meines Bauches.
Fotos: 2Coeurs sous le meme toi
Photo Credit: false

Kommentare