Brillen und Uhren von John Galliano

Man muss bei den Modeschauen schon immer ganz genau hinschauen. Im Abschlusslauf von John Galliano zum Beispiel steckt eine News. Denn John macht nun auch in Brillen und Uhren. Beginnen wir mit den Brillen:
So sehen die aus. Es gibt sie fĂŒr den kommenden Sommer in zwei Styles, genannt Les Biches, das bedeutet "die Rehe" auf Französisch, und "Beau Regard" (zu dt.: Der schöne Blick). Ziemlich poetisch die Namen. Die Inspirationen: Flamenco und der Traum von Frauen mit Rehaugen. Sowie alte Kinofilme. ErhĂ€ltlich sind die Brillen schon jetzt im Galliano-Laden in Paris, falls einer nicht mehr warten kann bis zum Sommer. Produziert werden die Brillen von Marcolin. Kosten: ab 247 Euro. Ab nĂ€chste Saison soll es um 30 verschiedene Modelle und AusfĂŒhrungen davon geben. Und was sagt John: "Ich wollte, dass die Sonnenbrillen Dekadenz reflektieren." Oh, wie wunderbar.
So, wem das nicht genĂŒgt, der kann sich ein bisschen Galliano-Feeling nicht nur auf die Augen geben, sondern auch ans Handgelenk binden. Hier trĂ€gt der Designer das eigene Feeling am Handgelenk. Die Uhren, insgesamt 28 verschiedene Modelle, interpretieren Modelle, die Galliano selbst ĂŒber die Jahrzehnte gesammelt hat. Produziert werden sie von Morellato und die meisten haben dieses kleine Extra einer Kette, die zwischen Krone und Aufziehmechanismus befestigt ist. Die Preise variieren zwischen 1125 Euro und gehen bis zu 15000 Euro fĂŒr eine Gold- und Diamant-Version. ErhĂ€ltlich zu Weihnachten.
Foto: Relative Mo, modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare