Wer wirbt denn da für Zadig&Voltaire?

Das französische Fashionlabel Zadig&Voltaire macht ja inzwischen längst nicht nur in Mode. Im April 2009 haben die Musiklabel gegründet und nun auch ihre erste CD rausgebracht. Natürlich sollen junge Talente damit gefördert werden. Das kommt immer gut, nicht wahr?
Doch um die neue Wintermode zu promoten, wurde dann doch eher auf einen altbekannten Musiker zurückgegriffen. Sean Lennon posiert für die neue Kampagne. Die Frau daneben ist Charlotte Kemp Muhl, seine Freundin. Fotografiert hat übrigens kein Geringerer als Olivier Zahm, Herausgeber von Purple. Zuerst dachte ich auch, dass er das im Bild unten selbst ist. Er scheint auf alle Fälle auch Styling übernommen zu haben. Der wohl kalkulierte Schmuddellook, so wie er ihn selbst pflegt.
Photo Credit: false

Kommentare

  • Twitter Trackbacks for Wer wirbt denn da für Zadig&Voltaire? > Mode & Promis, Modewerbung > Modepilot [modepilot.de] on Topsy.com sagt:

    [...] Wer wirbt denn da für Zadig&Voltaire? > Mode & Promis, Modewerbung > Modepilot http://www.modepilot.de/2009/10/19/wer-wirbt-denn-da-fur-zadigvoltaire – view page – cached Das französische Fashionlabel Zadig&Voltaire macht ja inzwischen längst nicht nur in Mode. Im April 2009 haben die Musiklabel gegründet und nun auch ihre erste CD rausgebracht. — From the page [...]
  • auchmilan sagt:

    hab mich schon öfter gefragt ob der "zahme" schmuddellook (und der manch anderer) wirklich so wohlkalkuliert ist? 😉
  • Natalya sagt:

    Ehrlich gesagt verstehe ich diesen Hipe um Zadig&Voltaire nicht. Ich war mehrmals in unterschiedlichen Läden von Zadig&Voltaire und fand nichts was ich gerne kaufen würde,- die intrasierten Kaschmirpullover sind irgendwie passe und Schuhe fand ich sehr unbequem.

    Die Werbung allerdings finde ich bei den immer sehr stylisch,- aber hat wennig mit der Aussage der marke zu tun.


  • Patricia sagt:

    Auf den Fotos gefallen mir die Sachen. Solange sie nur einen Laden auf Sylt hierzulande haben, werde ich wohl nicht so schnell die Garderobe in Natura zu Gesicht bekommen.
  • kelleroffice sagt:

    das ganze ist eigentlich volle käse: Sean Lennon und Charlotte Kemp Muhl. interview in purple ist wannsinnig langweillig. und besonders süss noch mit mutter yoko dabei.
  • Daniela sagt:

    @auchmilan
    och, ich find den schmuddellook eigentlich sehr cool. Teilweise sehr gewagt, aber wieso nicht??
    Die Fotos sind wirklich genial, sehr rockig aufgebaut. Schön anzusehen.
  • parisoffice sagt:

    Sache ist: Die Zadig & Voltaire Sachen haben eine wahnsinnig schlechte Qualität, die die Preise nicht rechtfertigt. ABER: Die schaffen es, um die Marke einen Hype zu machen und deswegen sind die noch immer super "in". Ein Marketing-Gag. Aber eben gelungen.