Westwood: Ein Fest der Opulenz

Ach, Vivienne, wenn wir Dich nicht hätten, wäre die Mode weniger bunt und lustig. Unsere liebste Fashion-Engländerin griff gestern mal wieder in die Vollen: geile Location (Das Hotel Pozzo di Borgo, im edlen 7. Arrondissement) mit Goldvertäfelungen an den Wänden und Prunk an allen Ecken.
Der Modelparcours war ein Schaulaufen zwischen den Gästen, den Barockspiegeln und dem Marmorboden.
Die Mode, es geht um die Kollektion Gold Label, ein Anklang an Kost√ľmfilme mit R√ľschen und Ausschnitt und
das gemixt mit den typischen Westwood-Parolen wie "Get a life", "Cool 2010", "Worthmore alive than dead" etc.
und dazu die Punkfrisuren. Und eine Schminke a la Pompadour, aber eben in Westwood-Manier verrutscht.
Das macht einfach Spaß und den hat vor allem auch die Designerin selbst.
Weniger Spaß war es, danach auf den Westwood High Heels den Louis XIV Pflastersteinen zu bewältigen. Manche Damen brauchte männliche Hilfe.
Fotos: modepilot /parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare