Gianfranco Ferré: Ein Fest der Stoffe

Nicht vielen italienischen Labels gelingt es, nach dem Tod des Designers weiter ganz oben zu schwimmen, aber bei Gianfranco Ferré bin ich guten Mutes. Was die beiden Designer Roberto Rimondi und Tommaso Aquilano (einst 6267, heute Aquilano.Rimondi) dort abliefern hat Stil und Geschmack.
Die Kollektion begann rein Weiß, ging dann über in zarte Pastell-Nude- und Beige-Töne, um am Ende noch ein paar schwarze Modelle zu zeigen.
Das Ganze war ein Fest der Stoffe: Organza, Seide, Chiffon, Borkat, plissiert, gerafft, gewickelt. Gekonnte Schneiderkunst in edlen Materialien und Silhouetten, die überzeugen durch Tragbarkeit und wahnsinniger Zartheit.
Ferré -  für die Frauen, die ihre Feminität ausleben wollen.
Foto: Catwalkpictures
Photo Credit: false

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    sehr schön, allerdings finde ich die Volumen etwas gewöhnungsbedürftig.