Westwood Red Label: it-Girls, Frösche und Hunde

Vivienne Westwood beeindruckte letzte Saison mit Pamela Anderson und einem Busenblitzer und diesmal mit it-Girls, die von Fröschen geküsst werden wollen, oder Models, die kleine Hunde durch die Gegend tragen. Wer guckt da überhaupt noch auf die Mode?
Los geht's mit Pixie Geldof. Nein, ich sage nun nichts zur Figur, denn meine ist auch nicht besser.
Aber ich sage was zu den Fingernägeln. Total abgekaut. Der Nagellack ist sicherlich bewusst so auf Kindchen gemacht. Das ist ja auch schon wieder lustig und den Frosch braucht es auch, weil irgendjemand ja dieses Desaster auf dem Laufsteg schön küssen muss.
Dieser kleine Hund dagegen schaut nicht glücklich und küssen will der auch niemanden, sondern der will sich nur verkriechen.
Nächstes it-Girl: Eliza Cummings. Sie hat im März das Cover der Dazed&Confused und i-D geschmückt und ist heiß gebucht. Warum? Keene Ahnung. Mein Fall ist sie nicht. Aber sie ist hip. Milanoffice hatte sie schon vorgestellt, weil sie die Freundin von Ash Stymest ist.
Ja, und was sagt Vivienne dazu? Selbst die scheint diesmal nicht ganz so glücklich mit ihrer Show gewesen zu sein. Zuviel Abwechslung, niemand guckte auf die Mode. Aber die war eh wie immer.
Fotos: Catwalkpictures
Photo Credit: false

Kommentare