Grace Coddington ist der Star

Ich war gestern im Kino, in "The September Issue" und muss sagen: Sehr guter Film. Für einen Dokumentarfilm ist er knackig und mit Tempo gedreht. Ich war auch verwundert, wie voll der Saal war. Und da saßen nicht nur Fashion-Victims, sondern ganz normale Kinogänger.
Kurz zum Film: Dort oben seht ihr den Star des Films. Nicht Anna Wintour, nein, Grace Coddington spielt alle an die Wand. Sie schmollt, grummelt, intrigiert gegen Anna und freut sich danach wie ein junges Mädchen, hilft jungen Kollegen, sich durchzusetzen, hat immer einen coolen, frechen Spruch auf den Lippen, ist traurig und guter Laune, verzieht das Gesicht. W-U-N-D-E-R-B-A-R!
Grace zeigt ihre romantische Seite und ihr Talent, wunderbare Shoots zu machen, die dann von der bösen Anna einfach aus dem Heftinhalt geschmissen werden. Die Männer im Film verkommen zur Staffage, die zwischen den beiden dickköpfigen Frauen versuchen auszugleichen. Wie im Theater. Einfach zu lustig.
Tja und Anna? Sie ist herrlich unfreundlich, eiskalt und busy. Sie arbeitet -  nichts weiter - und das mit höchster Konzentration. Sie macht keine Witze, sie sticht auch manchmal zu. Aber ihre sekundenschnelle Entscheidungskraft ist der Wahnsinn. Man weiß danach: Da möchte man nicht arbeiten wollen, aber cool ist es allemal.
Fazit: Ein sehr gelungener Film über das Entstehen eines Modeheftes. Alles andere wird ausgeklammert. Schreibende Journalisten, Beauty-Leute und der ganze Rest einer normalen Redaktion kommen nicht vor. Und das ist auch gut so. Denn das würde nur ablenken.
Foto: modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare

  • Nama sagt:

    Ladies, schmeißt den DVD-Player an, denn die FAZ schreibt: "In der hervorragenden Dokumentation „The September Issue“, die in den amerikanischen Kinos angelaufen und
    in Deutschland bald auf DVD zu haben ist,
    missfällt der „Vogue“-Chefin Anna Wintour bei der Vorbereitung auf die Septemberausgabe 2007 (die dickste „Vogue“ aller Zeiten mit 840 Seiten) die Arbeit ihrer Kreativchefin Grace Coddington."
    http://www.faz.net/s/RubB62D23B6C6964CC9ABBFCB78BC047A8D/Doc~EB92924BA96A44A3AA0D0D05E0F8DE757~ATpl~Ecommon~Scontent.html
  • auchmilan sagt:

    Daaanke für den Bericht! Ich bin ein bisschen neidisch auf euch parigini die ihr den Film schon sehen könnt... ich weiss nicht ob der hier in Milano überhaupt jemals laufen wird!
  • Manon sagt:

    Wo habt ihr den gesehen?

    Wird es den vllt auch in Deutschalnd geben, wohlmöglich auch auf DVD?


  • parisoffice sagt:

    @Manon: Siehe oben. Ich habe ihn in Paris gesehen und ich denke, Alfons Kaiser hat sich ihn in NY angeschaut.
  • Julica sagt:

    Der läuft ja sogar in Australien schon seit Wochen (die ersten 2 war er allerdings ständig ausverkauft - garantiert nicht von fashion victims). Ich geh ihn anschauen, wenn ich nicht mehr Schlange stehen muss 😉 Was guckt denn D-land dieser Tage? Vampirfilme .... ;-))) ?
  • miss sofi sagt:

    herrlich. ein grossartiger film. und am ende der doku dachte ich das gleiche – Grace Coddington ist wirklich der heimliche star. aber leider würde sie die vogue nie führen können, weil sie einfach zu gut für diese welt ist. hierfür braucht es eine eiskalte persönlichkeit wie Anna Wintour.
    unbedingt ansehen!