New York: Calvin Klein

Noch mal ein New Yorker Urgestein: Francisco Costa verlegte sich für Calvin Klein auf Kleider in neutralen Tönen, mit Knittereffekten, Batik und asymmetrischen Ärmelpartien - Öko deluxe. Eine dankbare Kollektion, die nicht herausragend ist, aber verkaufsfreundlich. Und in punkto Alltagstauglichkeit würde ich fast jedes Teil in Betracht ziehen (insbesondere den weißen Mantelblazer). Solide, gut, nächster.
Und auch hier: die Tendenz weg vom allzu Skulpturalen wieder hin zu weichen Linien. Wer meint, dass das alles wie Zara aussieht - Vorsicht, spätestens wenn man die Sachen in der Hand hat, bemerkt man den Unterschied.
Fotos: catwalkpictures.com
Photo Credit:

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    Sieht für mich fast so aus als hätten die New Yorker "Urgesteine" -hahaha- Donna, Ralph und Calvin versucht zu den eigenen Wurzeln (die guten alten Zeiten) zurückzufinden... bin ja mal gespannt ob wir so was auch von dem einen oder anderen Dinosaurier in Mailand oder Paris geliefert kriegen.
  • Jela sagt:

    Also, ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand so was wirklich trägt.