Umfrage zu: YSL Parisienne mit Kate Moss

Kate Moss ist hier in Frankreich bereits in allen Gazetten als Werbemodel für den neuen Duft von Yves Saint Laurent namens "Parisienne", der nun auf den Markt kommt.
Sie wurde dazu auch lassiv gefilmt (Hier gehts zum Film) - in einem Bett und im Taxi, das aber nun auch wirklich überall hätte aufgenommen werden können. Dazu gibt es dann eine ganze Story und Rubriken, wie eine typische Pariserin ist und wie sie lebt und wie man eine werden kann etcetera. Also der ganz große Rundumschlag. Schön, ABER
... Kate Moss ist für mich nun mal überhaupt nicht pariserisch. Kate ist für mich London pur. Sie atmet Rock'n'roll, sie ist cool, sie hat den richtigen Londonschick, sie ist die moderne Frau aus London. Und was soll die nun als Role-Model für eine Pariserin? Keine Ahnung.
Der Beauty-Spion schreibt dazu: Wer könnte den neuesten Yves Saint Laurent Duft besser verkörpern als Kate Moss? PARISIENNE ist der Duft, der zu dieser zeitlosen Frau passt: Sie strahlt Persönlichkeit aus, ist voller Widersprüche und spielt mit den Konventionen. Nichts ist offensichtlich, aber vieles möglich…
Also hallo, da fallen mir sofort mindestens 4 Pariserinnen ein, die das auch sind und eben auch hier beheimatet. Also, ich hätte es schön gefunden, wenn man zum Namen auch eine passende "Parisienne" gefunden hätte. Aber wahrscheinlich verkauft sich ein Parfum über Kate besser, als über Melanie, Laetitia, Audrey...
Dennoch: Ich möchte wissen, wie Ihr darüber denkt.  Hier geht es zur Umfrage:

Hat sie eine Dior Karte?

P.S. Der Duft ist übrigens sehr nett. Etwas süßlich, verführerisch. Sehr parisienne.
Foto: Scan aus Werbung
Photo Credit: false

Kommentare

  • susi sagt:

    neben cosmoty ist der beautyspion der kosmetik blog der über neu
    einführungen berichtet, ABER alles was die unter dem siegel "tested" rezensieren ist immer oberklasse! egal ob sie gerade die neue balea dusche tetsten für 2,99 oder die antifalten creme von cybertechnologies für 399,99 Euro von

    ich glaub in erster linie kommt es auf ein gute model an

    udn vielleicht sollte ja der duft einen erst zur pariserin werden lassen:-)


  • parisoffice sagt:

    Liebe Susi, ich zitiere nur den Beautyspion. Darin ist keinerlei Kritik zu sehen, im Gegenteil.

    Und sicherlich hast Du Recht und YSL wollte das damit rüberbringen. Bloß das klappt nicht. Dir sei versichert: Man wird nicht einfach eine Pariserin, man ist es oder ist es nicht. Mir ist das selbst nach 6,5 Jahren hier noch nicht gelungen, auch wenn mich Deutsche oft dafür halten.


  • Jen sagt:

    Ich find's auch oll. Käthe ist Engländerin und lebt nichtmal in Paris. Ich seh da null zusammenhang, und finde die Kampagne nur eins: Gähnend langweilig.
  • REIGEN - Juliane sagt:

    Eva Green?! ...hätte ich super gefunden.
  • Jérôme sagt:

    Ja, guter Vorschlag Juliane. Meinen Segen hätte sie auch.
  • kelleroffice sagt:

    Hmm, wenn rede über Pariserin ist, dann entschüldige habe ich in kopf etwas alais Isabelle Huppert, Juliette Binoche, Charlotte Rampling (England geboren), Mélanie Laurent... so ca.
  • susi sagt:

    neine ich glaub da haben wir uns mißverstanden:-)

    ich wollte damt nur sagen die bei beautyspion schreiben immer nur positives

    egal was....


  • milanoffice sagt:

    der duft ist 08/15 - ob mit kate oder ohne.
  • Modepilot > Beauty > Die schöne Lola sagt:

    [...] Weihnachten relativ nah, also kommen eine Millionen neue Düfte auf den Markt. Parisoffice hat gerade Parisienne vorgestellt, und ich hab mir vor drei Tagen am Flughafen Duty-free Lola von Marc Jacobs geschnappt - [...]