Streetstyle Paris: englische Touristin

Das habe ich ja immer gerne. Da spricht man jemanden auf der Straße an und dann will die sich nicht fotografieren lassen oder ist gar nicht aus der Stadt. So geschehen gestern bei mir um die Ecke, als ich diese Engländerin sah.
Die coole Nietentasche ... moment mal, ich hole das mal ran...
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Steffie sagt:

    Ok, die Tasche an sich wäre evtl. schön zu kombinieren aber durch das Outfit der "Trägerin" wurde die Tasche nicht grad vorteilhaft in Szene gesetzt.
  • danny sagt:

    durch das nicht gerade wohlgeformte gesicht wird der blick gleich zur landschaft hinter ihr abgelenkt ( um etwas schönes auf dem foto zu erblicken )
    wäre keine extra vergrößerung von der tasche vorhanden hätte ich sie nicht mal bemerkt .
  • Barbara Markert sagt:

    Mann, seid ihr alle hart! So sehen halt normale Menschen aus. Warum lichtet denn der Sartorialist meist immer nur die Moderedakteurinnen ab. Weil die halt super aussehen, die Klamotten gesponsert bekommen, ihre Gatten den Personal Trainer zahlen ... Back to reality!
  • Jela sagt:

    Reale Frau, schöne Tasche, nur die Schuhe passen mir nicht dazu.

    Parisoffice hat so Recht.