Münchnerin gewinnt Diesel-Award

Na, da sage noch einer, dass wir gar keine jungen Talente haben. Beim The Its#Eight Diesel Award (Mann, was für ein Name, geht es auch komplizierter?) hat in diesem Jahr die Münchnerin Alice Knackfuss (auch das klingt wie frisch erfunden) gewonnen.
Alice machte einen Abschluss an der Akademie Mode Design und hat mit ihrer Kollektion, die sich mit dem Konflikt, gesellschaftliche Rollen und individuelle Bedürfnisse zu leben, auseinandersetzt, nicht nur Renzo Rosso überzeugt. In der Jury saßen auch so Fashion-High-Potentials wie Cecilia Dean (Visionaire), Ugo Cacciatori (Accessoire-Designer) und der Fotograf Ari Markopoulos.
50000 Euro ist der Preis wert. Alice kann das Geld verwenden, wie sie will und kriegt obendrauf die Chance, im Diesel-Headquarter in Italien ein Praktikum zu machen.
Die 26-jährige Alice, die auch sich für Hyères beworben hatte, war dementsprechend glücklich: "Ich dachte nie daran, zu gewinnen und für mich ist es eine große Möglichkeit, mit dem Kreativteam zu arbeiten."
Wir sollten uns also mal den Namen Knackfuss merken.
Fotos: Diesel
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare