Les Copains nicht zu vergessen

Ich mache unermüdlich weiter, totgeschwiegene italienische Marken wieder hoch leben zu lassen. Nach Krizia und Trussardi ist heute Les Copains an der Reihe (Ende der 50er gestartet, in Bologna). Und da kam es mir ganz gelegen, dass Luisa Via Roma in Florenz kürzlich den gleichen Gedanken hatte und die Marke wieder nach vorne pusht. Das Kleid oben gibt es auch bei Luisa, entdeckt habe ich es aber im Schaufenster des Florentiner Les Copains-Ladens (die Lurex-Strümpfe zum Kleid sind doch der Hit!). Mein Silvester-Outfit steht. Quasi.
Fotos: Milanoffice/Modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    ja ja , die lieben 80er...
  • pony sagt:

    sexy
  • parisoffice aus hamburg sagt:

    Ne; das meinste nicht ernst: Da musste doch die ganze Zet so krumm wie die puppe dastehen, damit das gut aussieht.
  • mainlandoffice sagt:

    na, das ist für mich doch die leichteste übung.