Pariser Herrenschauen: Lanvin

Paris. Lanvin. Da verlangen uns Kreativchef Alber Elbaz und Herren-Modedesigner Lucas Ossendrijver wieder viel ab: Was, bitte, soll von der Sommerkollektion 2010 umsetzbar sein? Da muss man genau hinsehen und einfach dankbar sein für die Hingucker; die Kreativität zu schätzen wissen, wenn Krempelhosen aus Seide mit diagonalen Streifen gezeigt werden...
Frankreichs Staatsfeind Nr.1?
Schluss mit lustig:
Lanvin hat es eigentlich nicht nötig als Namenskette um die Krawatte zu baumeln.
Yo, das mit dem Unterhosen-Spleen der Designer nimmt langsam beängstigend Überhand. Für Schirmmützen kann ich mich leider auch nicht begeistern...
Gefühlsecht und abwaschbar? 
Ich möchte keinen kennen, der so etwas trägt.
Okay, der Look ist (bis auf Schirmmütze und Kette) echt cool. Steht bestimmt nicht jedem Mann, aber wer es sich leisten kann: Go for it! Allein die Sandalen zu braunen Feinstrümpfen - von wegen Sandalen und Socken gehen gar nicht. Und der Mantel erst! Ernsthaft.
Fotos: catwalkpictures
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Barbara Markert sagt:

    Ich finde das rundherum super.
  • modejournalistin sagt:

    Du bist schon eine richtige Französin!