Ein Trend für den Herrn: Muscle Shirts

Nach Mailand kann ich sagen, dass eine Sache im Männer-Kleiderschrank für Sommer 2010 schon mal nicht fehlen darf: Das Muscle Shirt (wie oben von Calvin Klein Collection). Da führt nun kein Weg mehr am Fitness-Studio vorbei. Der Bizeps will in Form gebracht werden, damit das Ärmellose auch nach was aussieht. Also, keine Spaghetti-Arme und auch keine Tribal Tattoos mehr. Bis zum Sommer ist ja noch Zeit, das wegzulasern. Sonst mit Grundierung abdecken.
Carlo Pignatelli Outside
D&G
Jil Sander
Prada
Roberto Cavalli
Trussardi 1911
Fotos: catwalkpictures.com
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • dumdidum sagt:

    Gibts sowas nicht jedes Jahr bei den meisten Designern?
    Find sowas ziemlich schwierig weils schnell... hmm asi aussieht 🙂
  • michaela sagt:

    hm, ja wenn die muscles vorhanden sind, nix dagegen einzuwenden 😉
  • kelleroffice sagt:

    ... also me says: Yes!