Beauty-Produkt der Woche: Korres

Das Beauty-Produkt der Woche ist überhaupt keine Neuheit, aber ich will es trotzdem vorstellen. In meinem Griechenland-Urlaub bekam ich gleich im ersten Hotel eine Auswahl an Korres-Produkten ins Bad gestellt. Unter anderem das da:
Gleich nach der ersten Anwendung war ich hellauf begeistert. Das Duschgel schaut gut aus, riecht gut, trocknet die Haut nicht aus, und ist aus rein pflanzlichen Extrakten, also Öko (konkret: Active Aloe, Weizenproteine, Rizinusölderivat). Gleiche Lobhymnen könnte ich nun auch über das Shampoo und den Conditioner ablassen. Diese Marke hat mich als neuen Fan.
Für die Spezialisten unter Euch: Hier noch die Beschreibung en detail, was das Duschgel kann: Das cremig-schäumende Duschgel versorgt die Haut lang anhaltend mit Feuchtigkeit. Weizenproteine bilden einen Schutzfilm, wodurch der natürliche Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhalten bleibt. Active Aloe, reich an Vitamin C, Vitamin E, Zink und antioxidierenden Enzymen, stärkt das Immunsystem der Haut. Durch seine Fähigkeit, den natürlichen Aufbau von Collagen und die Elastinsynthese zu stimulieren, verzögert Aloe Vera die vorzeitige Hautalterung.
Noch ein paar Worte zu Korres: Die Wurzeln von Korres liegen in der ältesten homöopathischen Apotheke Athens. Der studierte Pharmazeut Giorgos Korres erstellte zunächst für seine immer größer werdende Kundschaft individuell homöopathische Heilmittel, aufgrund der stark wachsenden Nachfrage zunehmend auch Kosmetika für Gesichts-, Körper- und Haarpflege. Inzwischen gibt es an die 500 Produkte, eines der Kultprodukte ist das Wild Rosen Serum. Habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber.
Stars, die Fans sind, gibt es auch schon: Kylie Minogue, Naomi Campbell, Victoria und David Beckham sowie Sienna Miller und Charlize Theron sollen Korres benutzen.
Ach und der Preis: Das Duschgel kostet 9,80 Euro und es gibt es z.B. im Kadewe, aber in Frankfurt gibt es auch einen Korres-Shop.
Fotos: Korres
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Gotorio sagt:

    Es ist schon bemerkenswert, wie Korres sich durch das Platzieren seiner Produkte vor allem in Design-Hotels breit gemacht hat. In London habe ich auf der Kings Road den ersten Shop gesehen - da tut sich was.
    Deine Eindrücke aber kann ich nur teilen: Die Produkte sind hervorragend. Für die zwei bis 12 Männer unter den Lesern hier: Auch die Herrenpflegeserie ist exzellent.
  • sagt:

    in münchen sind korresprodukte u.a. beim beck und in der amber lounge verfügbar.

    ich persönlich liiiebe das jasminduschgel, so wunderbar blumig und trotzdem unaufdringlich.


  • Corinna sagt:

    Hmm, ich verstehe die Begeisterung nicht. Sowohl Shampoos als auch die Peelings finde ich fürchterlich. Aber am schlimmsten ist der Conditioner, von dem man jeden morgen wunderbar fettige Haare bekommt. Habe ich alles zurück gebracht und mein Geld wieder bekommen!!
  • die deutsche jugend sagt:

    fans: sienna, victoria, kylie... und ICH

    allerdings gibts die sachn auch bei müller!


  • Maude sagt:

    Ich liebe Korres und benutze täglich die Mastiha Körperbutter, die hilft besser als alles andere gegen meine trockene Haut. Allerdings teile ich Corinnas Meinung zu den Haarprodukten: Die sind unbrauchbar. Oder einfach bloss nicht gut für mein Haar?!
  • Jen sagt:

    Schade schade, und ich hatte schon gehofft, endlich den richtigen Tipp für eine ordentliche Haarpflegeserie aus der Ökoecke zu kriegen. Das kann doch nicht so schwer sein? Hab schon einiges ausprobiert, nur meist kriegt man wirklich sehr zügig fettige Haare. Doof.
  • Barbara Markert sagt:

    Also, ich war sehr zufrieden. Mein Haar ist aber auch gerade etwas trocken.
  • Mary sagt:

    also öko, so richtig bio-öko, ist das aber nicht, ne? fällt, so weit ich weiß, nicht unter naturkosmetik... gehört aber bereits seit jahren zu meinen bevorzugten duschgelen, vom rest (bis auf die lippensachen) hab ich keine ahnung...
  • Siana Marten sagt:

    Bin auch ein großer Fan der Marke! Die Produkte sind faszinierend! Die beste, die ich verwendet habe!