Beachstyle: Bikini-Rüschen mit Mehrwert

Sylt. Nach den Strandparty-Fotos von Topmodel Toni Garrn hier ein weiteres Highlight meines Pfingst-Wochenendes auf der Nordseeinsel:
The Girl in the Green Scarf: Den Weg zum Strand teilte ich mir mit Justine Gaetcke, Public Relations Director bei der Kosmetikfirma Babor. Sie trug über ihren grünen Rüschen-Bikini (von H&M) T-Shirt und Jeanshemd. Milanoffice hat wohl Recht mit ihrem Jeans-Top-Trend.
Zoom: Die Bikini-Rüschen nutzt Gaetcke zur Verzierung ihrer Legging. Nicht unbeabsichtigt, wie sie verrät.
Fotos: modepilot/modejournalistin
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • mainlandoffice sagt:

    ach nee? auf einmal. wenn ich was sage, ist es mist + augen rollen. und wenn es eine andere trägt, dann auf einmal "the next hot trend".
  • Kathrin Bierling sagt:

    Ja, genau.
  • Yihaaaa sagt:

    Sieht total kacke aus, find ich