The Corner: Alles ganz anders?

Es gibt wieder Hoffnung: Denn anders als in den letzten Tagen aus Berlin zu hören war, soll The Corner nicht schließen, sondern im Gegenteil, sein Sortiment ausbauen bzw. verändern. So steht es zumindest heute im Fachblatt Textilweirtschaft. Demnach kündigt Inhaber Josef Voelk zum Herbst Marken wie...
...Yves Saint Laurent, Marni, Alexander Wang, Chloé, Acne und Current Elliott an. Das ist vor allem deshalb interessant, weil es bisher einen Teil dieser Marken bereits im Quartier 206 Department Store gleich um die Ecke gibt.
Weitere Neuigkeiten aus dem Artikel: Am 8. Juli soll die Männer-Linie Form starten, hinter der Petra Ecclestone (genau, die Tochter des Formel 1-Bosses Bernie) und der Londoner Savile Row-Schneider Edward Sexton stehen. Im The Corner-Schuhladen in Westberlin sollen vor allem Christian Louboutin, Yves Saint Laurent und ab Herbst - exklusiv in Deutschland - Phillip Lim (Schuhe) zum Zuge kommen. Zum herumgeisternden Schließungsgerücht sagte Voelk der TW:„...Wir planen viele neue Projekte und Kunstausstellungen. Richtig ist, das wir einen Sale mit Reduzierungen bis zu 50% begonnen haben, aber das läuft bei unseren Wettbewerbern schon seit drei Wochen und unser Lager ist schon jetzt ziemlich leer". Für die Zukunft will er verstärkt auf Zweitlinien und günstigere Marken wie Marc by Marc Jacobs, Phillip Lim und Isabelle Marant setzen.
Mich würde es ja freuen, wenn das alles stimmt und von Schließung keine Rede sein kann. Ich warte gespannt und hoffnungsvoll ab.
Foto: The Corner Berlin
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare