Gerüchte: Carlo und Sarko kaufen YSL's Wohnung

Das ist doch einmal ein wunderbares Stadtgespräch: Laut ein paar französischen Lifestyle-Websites und Blogs wären angeblich Nicolas Sarkozy und Gattin Carla Bruni am Appartement von Pierre Bergé und Yves Saint Laurents in der Rue de Babylone interessiert. Wie wir hier ausgiebig auf Modepilot berichtet hatten, kam nach dem Tode Yves Saint Laurents der wertvolle Inhalt der Wohnung unter den Hammer. Pierre Bergé wollte einen Schlusspunkt ziehen unter diese verlorene Liebe. So wäre es kein Wunder, wenn er die Wohnung verkaufen würde. Carla und Bergé kennen sich gut. Schließlich überlässt man ja nicht Krethi und Plethi so eine Adresse. Der Nachbar sei übrigens Mick Jagger, auch er kennt Carla gut, sogar sehr gut ;-)
Das würde doch passen, oder? Wenn Nicolas mal wieder rumpolitikt und es Carla langweilig ist, dann ruft sie beim Nachbarn an und sagt: "Du, Mick, ich komme dann mal mit meiner Gitarre vorbei. Du hast doch Zeit, oder?" Außerdem wohnt ihre Schwester nicht weit weg und auch noch andere Freunde und Ex-Männer sind in der Gegend. Das Viertel kennt sie, weil sie schon früher links der Seine wohnte, und die Wohnung wohl auch, weil Yves Saint Laurent Carla als Model sehr schätzte. Kurzum: Das passt alles. Ich denke, an dem Gerücht ist was dran.
Foto: modepilot/parisoffice, abfotografiert während der Ausstellung YSL
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • siska sagt:

    wenn ich das geld hätte, würde ich die wohnung auch gerne kaufen, oder zumindest mal gerne besichtigen!