Armani steigt aufs Dach

Warum eine extra Immobilie im überteuerten Mailand ankaufen, wenn es auch anders geht? Und deswegen bastelt das hauseigene Armani-Architekten-Team gerade daran, auf den Flagship in der Via Manzoni ein Hotel drauf zu setzen. Ab 2010 sollen die Etagen 2 bis 8 ein Luxushotel einnehmen.
Das wäre dann Hotel Nummer 2 für Giorgio, denn Ende dieses Jahres soll in Dubai die erste Version starten. Jetzt könnte man sich fragen, ob Herr Armani mit den tausenden Kollektionen, Armani Casa, Schokolade und sonst was nicht schon ausgelastet wäre. Um es zu kurz zu machen: Isser nich. Eine Bekannte von mir wurschtelt in diesem besagten Architekten-Team und erzählte, dass der Gute nur Klamotten machen ein bisschen zu langweilig findet und nach neuen Herausforderungen sucht. So soll er für das Mailänder Haus auch die neue Fassade selbst entworfen haben. Das Gebäude wird neben dem Hotel wohl auch ein Business Centre, ein Restaurant, eine Lounge Bar, ein Spa und weitere Wellness-Einrichtungen beherbergen. Wo der Laden dann bleibt, weiß ich nicht. Vielleicht wird eine 9. Etagen oben drauf gesetzt.
Foto: Milanoffice/Modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare